Zahl des Monats: CO2-Einsparungen mit Wärmepumpen | Bundesverband Wärmepumpe (BWP) e.V.Zahl des Monats: CO2-Einsparungen mit Wärmepumpen | Bundesverband Wärmepumpe (BWP) e.V.

Wärmepumpen schonen das Klima

1,8 Millionen Tonnen in 2018 eingespart

Die Wärmepumpe ist ein Schlüsselbaustein für eine erfolgreiche Wärmewende in Deutschland. Das unterstreichen auch die Zahlen, die das Umweltbundesamt jährlich herausgibt. Denn obwohl bei der Zahl der installierten Geräte noch sehr viel Luft nach oben ist, bringen es Wärmepumpen in Deutschland aktuell auf eine CO2-Einsparung von 1,8 Millionen Tonnen gegenüber fossilen Geräten.

Zum Vergleich: Der durchschnittliche CO2-Fußabdruck eines Deutschen liegt - je nach Messmethode - zwischen 10 und 14 Tonnen CO2 pro Jahr. Die Einsparung entspricht somit dem Äquivalent des CO2-Ausstoßes von 150.000 Deutschen im Jahr.

Und mit jeder neuen Wärmepumpe steigt dieser Wert - dazu tragen auch immer modernere und effizientere Geräte bei, die längst nicht mehr nur im Neubau, sondern auch im Altbau effizient heizen können. Dadurch stieg die Menge der eingesparten CO2-Emissionen allein 2018 gegenüber dem Vorjahr um 12,5 % an.

Zum Seitenanfang