Bündnis aus drei Talenten - IKZ berichtet | Bundesverband Wärmepumpe (BWP) e.V.Bündnis aus drei Talenten - IKZ berichtet | Bundesverband Wärmepumpe (BWP) e.V.

Möglichkeiten der Verknüpfung von Wärmepumpe, Photovoltaik und Stromspeicher

Energieeffiziente und klimafreundliche Techniken entfalten ihre volle Wirkung im Verbund - Fachmagazin IKZ stellt in seiner Online-Ausgabe drei verschiedene Varianten vor, wie die Wärmepumpe mit Photovoltaik und Stromspeicher verbunden werden kann.

 

Das ist vor allem interessant, weil die Einspeisevergütung für die ersten geförderten Photovoltaikanlagen nach 20 Jahren bis Ende 2020 auslaufen. Um die Anlage wirtschaftlich weiter zu betreiben, ist es attraktiv, den selbst erzeugten Strom mit der Wärmepumpe effizient zu nutzen.

Drei Varianten im Vergleich

IKZ.de vergleicht drei Varianten der Wärmepumpennutzung im Hinblick auf Wirtschaftlichkeit, Effizienz und energetische Selbstständigkeit:

  • Variante 1: Wärmepumpe
  • Variante 2: Wärmepumpe + Photovoltaikanlage
  • Variante 3: Wärmepumpe + Photovoltaikanlage + Stromspeicher

In jeder Variante profitieren Hausbesitzer von der Wärmepumpe. Je nach Investitionsbereitschaft lassen sich mit weiteren Kombinationen die langfristigen Kosten deutlich weiter senken. In einer Kombination mit Photovoltaik und Stromspeicher kann zudem eine große Unabhängigkeit bei der Energieversorgung erzielt werden - im Fall steigender Energiepreise ist man dann optimal aufgestellt. 

Zum spannenden Artikel mit Rechenbeispielen gelangen Sie hier.

 

 

Zum Seitenanfang