Referenzobjekt im Februar 2020 | Bundesverband Wärmepumpe (BWP) e.V.Referenzobjekt im Februar 2020 | Bundesverband Wärmepumpe (BWP) e.V.

Referenzobjekt im Februar 2020

Die Lore-Lorentz Schule in Düsseldorf hat nicht nur eine Gebäudehülle mit sehr hohem energetischem Standard, sie wird auch mit einer Wärmepumpe klimatisiert.

Mit ihrer auffälligen Architektur kann das Schulgebäude nicht nur optisch glänzen. Die Massivbauweise mit Klinkermauerwerk und Faserzementelementen, welche mit Mineralwolle gedämmt sind sowie die Passivhausfenster mit Dreifachverglasung ermöglichen dem Gebäude einen sehr hohen energetischen Standard. So hat das Gebäude für seine 2.505m² zu heizende bzw. kühlende Fläche vergleichsweise wenig Heiz- und Kühlbedarf. Dieser wird mit einer Wärmepumpe gedeckt.

Mit Hilfe von 6 Erdwärmesonden erfolgt die Klimatisierung des Gebäudes über eine Sole/Wasser-Wärmepumpe mit einer Leistung von 39,6 kW in Kombination mit zwei 1.000-Liter-Pufferspeichern. Im Winter können die Schüler ihren Unterricht in angenehmer Wärme verbringen und im Sommer kann eine Kühlung des Gebäudes mit Hilfe von Betonkernaktivierung erfolgen.

Die Energieeffizienz der Schule ist jedoch nicht nur durch die moderne Gebäudehülle und die Nutzung von Umweltenergie aus dem Erdreich zur Klimatisierung des Gebäudes gegeben, sondern auch dank einer intelligenten und bedarfsgesteuerten Regelung der haustechnischen Anlagen. Auch die eigene Photovoltaikanlage mit einer Leistung von 32 kWp trägt zum nachhaltigen Energiekonzept der Schule bei.

Weitere Informationen zur Lore-Lorentz Schule finden Sie in unserer Referenzdatenbank.

Bildquellen: HeuerFaust Architekten, Aachen

Zum Seitenanfang