Großwärmepumpen

Großwärmepumpen, gelegentlich auch große Wärmepumpen genannt, starten bei ca. 100 kW und können Leistungen von mehreren MW erreichen. Sie sind speziell auf die Bedürfnisse größerer Gebäude sowie kleinerer oder größerer Netze ausgelegt.

Grundsätzlich unterscheidet sich die Funktionsweise nicht von einer herkömmlichen Wärmepumpe für den häuslichen Gebrauch, jedoch sind die Maschinen speziell auf die Anwendung im anspruchsvollen Umfeld angepasst, um eine hohe Zuverlässigkeit und maximale Effizienz sicherzustellen.

In den kleineren Leistungsklassen werden die Anlagen noch in Serie produziert, ab etwa 2 MW sind alle Großwärmepumpen Sonderanfertigungen, die vom Hersteller auf die speziellen Bedürfnisse des Projekts hin angefertigt werden. Bei vielen Projekten mit Großwärmepumpen handelt es sich nicht um eine einzelne Anlage, sondern die Großwärmepumpe ist Teil eines Gesamtsystems zur Wärme- und Kälteversorgung. Reine Wärmepumpen-Lösungen sind ebenso denkbar wie die Integration einer Wärmepumpe in ein bestehendes Nah- oder Fernwärmenetz, beispielsweise im Zusammenspiel mit BHKW, KWK-Anlagen oder allen erneuerbaren Wärmeerzeugern.

Durch die Vielzahl der zur Verfügung stehenden Wärmesenken kann die Wärmepumpe sehr flexibel eingesetzt werden und erlaubt kreative Lösungen, die sich an den Wärmesenken vor Ort und den entsprechenden Wärmebedarfen der jeweiligen Verbraucher orientiert. Entsprechend wichtig ist die rechtzeitige und gründliche Fachplanung mit erfahrenen Partnern. 


Fachpartnersuche

Finden Sie hier Handwerker oder Bohrunternehmen für den Einbau Ihrer Wärmepumpe.

Publikationen

Informieren Sie sich zu Wärmepumpen in unseren verbandseigenen Publikationen.

Heizungssanierung

Gut geplant können Wärmepumpen auch im un- oder teilsanierten Altbau eingesetzt werden. Lesen Sie selbst.

Förderrechner

Wie viel Förderung erhalten Sie für Ihre Wärmepumpe? Rechnen Sie hier selbst nach.


Zum Seitenanfang