Aktuelle Informationen zur Förderung

Die neue BEG-Einzelmaßnahmen-Richtlinie tritt zum 01.01.2024 in Kraft. Anträge nach den alten Konditionen sind dann nicht mehr möglich. Wenn Sie bereits einen Antrag gestellt haben und sich über das Verfahren informieren wollen, finden Sie hier unsere alte Übersicht zur BEG-Förderung.

BEG Förderprogramm

Seit dem 29.12.2023 gelten in der BEG aktualisierte Förderrichtlinien für die Einzelmaßnahmen, die zum 01.01.2024 in Kraft treten. Unter anderem werden die bisherige Basisförderung ebenso wie der Heizungstausch-Bonus erhöht. Der Heizungstausch-Bonus wird nun als "Klimageschwindigkeitsbonus" geführt und um einen einkommensabhängigen Bonus für Haushalte mit zu versteuernden Jahreseinkommen von unter 40.000 € ergänzt. Der Wärmepumpen-Bonus für klimafreundliche Kältemittel oder die Nutzung von Erdwärme wird als "Effizienz-Bonus" fortgeführt.

Eine maßgebliche Änderung gibt es bei den bezuschussbaren Investitionskosten, hier liegt die Höchstgrenze nun bei 30.000 € statt 60.000 €. Außerdem wird der Heizungstausch nur noch einmal gefördert - alle Maßnahmen müssen damit in einem Jahr beantragt werden, eine Verteilung über mehrere Antragsjahre ist damit nicht mehr möglich.

Die BEG-Förderungen im einzelnen

Mit der Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG) wird die energetische Gebäudeförderung des Bundes in Umsetzung des Klimaschutzprogramms 2030 neu aufgesetzt. Das BEG ist dabei in drei Teilprogramme aufgeteilt: In die „Bundesförderung für effiziente Gebäude - Wohngebäude“ (BEG WG), die „Bundesförderung für effiziente Gebäude - Nichtwohngebäude“ (BEG NWG) und die „Bundesförderung für effiziente Gebäude - Einzelmaßnahmen“ (BEG EM).

Fragenkatalog des BMWK

Fördersätze BEG-Einzelmaßnahmen ab 29.12.2023

(Der BWP übernimmt keinerlei Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Autor, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern seitens des Autors kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt. Alle Inhalte sind freibleibend und unverbindlich.)


Fachpartnersuche

Finden Sie hier Handwerker oder Bohrunternehmen für den Einbau Ihrer Wärmepumpe.

Publikation

Informieren Sie sich zu Wärmepumpen in unseren verbandseigenen Publikationen.

Heizungssanierung

Gut geplant können Wärmepumpen auch im un- oder teilsanierten Altbau eingesetzt werden. Lesen Sie selbst.

Förderrechner

Wie viel Förderung erhalten Sie für Ihre Wärmepumpe? Rechnen Sie hier selbst nach.

Ratgeber

Wärmepumpen-Förderung 2024

In unserem Ratgeber zur Wärmepumpen-Förderung 2024 beraten wir Sie rund um die verschiedenen Förderprogramme der Bundesförderung für effiziente Gebäude, die Ihnen vor allem im Einfamilienhausbereich zur Verfügung stehen.

Heizungstausch: Antragstellung erst ab 27.02., Maßnahmenbeginn sofort möglich

Da das Heizungstausch-Programm vom Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) zur KfW wechselt, wird die Antragstellung für selbstnutzende Wohneigentümer voraussichtlich erst am 27. Februar freigeschaltet. Sie können trotzdem bereits heute den Auftrag erteilen und mit der Maßnahme beginnen, da ausnahmsweise bis einschließlich 31. August 2024 auch Anträge nach Auftrag und Maßnahmenbeginn zulässig sein werden. Beachten Sie hier lediglich, dass sie die technischen Mindestanforderungen erfüllen. 

Spätestens ab 01.09. müssen alle Antragsteller das neue Antragsverfahren berücksichtigen. Hierbei muss bereits ein Leistungs- oder Liefervertrag vorliegen, mit der Maßnahme darf aber erst nach Eingehen des Förderbescheides begonnen werden. Nähere Informationen dazu finden Sie hier.

Fachpartnersuche

Sind sind auf der Suche nach einem Wärmepumpeninstallateur oder Energieberater in Ihrer Nähe? Nutzen Sie unsere postleitzahlgenaue Fachpartnersuche!

Zur Fachpartnersuche