Referenzobjekte

Norwegische Fernwärme

Beschreibung

Im norwegischen Drammen steht eine Hochtemperatur-Großwärmepumpe und speist Wärme in das dortige Fernwärmenetz ein, aus dem ein Großteil der Innenstadt mit Heizwärme und Trinkwarmwasser versorgt wird. Als Wärmequelle dient das Meerwasser im Drammensfjord, das in 40 Metern Tiefe fast konstant acht °C aufweist. Die Großwärmepumpe kühlt das Meerwasser auf vier °C ab und pumpt die entnommene Wärme auf rund 90 °C „hoch“. Dabei sind drei Mal zwei Wärmepumpen (beide zusammen 4,5 MW) in Kaskade geschaltet und leisten zwischen zwei MW (im Sommer) und 13,2 MW (im Winter). Die Großwärmepumpe liefert rund 85% der Fernwärme, den Rest stellen Biomasse und Gaskessel. In Drammen besteht Anschlusspflicht an das Fernwärmenetz für alle neuen Gebäude ab 1000 m2. Durch den Einsatz des natürlichen Kältemittels Ammoniak liegt das Treibhausgaspotenzial der Anlage quasi bei 0, zudem erhöht das Kältemittel den COPWert um 25%. Die Großwärmepumpe in Drammen ist sowohl wegen ihres Temperaturniveaus als auch wegen ihrer Klimaneutralität weltweit einzigartig

Objektdaten

  • Gebäudetyp:

    Siedlungs- und Quartierslösungen

  • beheizte Fläche:

    1000 m²

  • Projekttyp:

    Neubau

  • Nutzung:

    Innenstadt mit über 200 großen Gebäuden (>1000m²)

  • Wärmepumpe:

    Zentral (13,2 MW Groß-WP in 3x2 Kaskaden)

  • Wärmepumpenart:

    Luft/Wasser-Wärmepumpe

  • Wärmequelle:

    Meerwasser (8 - 9°C, aus 40 m Tiefe)

Kontakt

Sie können uns jederzeit kontaktieren, um einen Termin zu vereinbaren. Bitte wenden Sie sich ans uns. Wir vermitteln Sie unserem Kunden.
Termin vereinbaren
Zum Seitenanfang