Referenzobjekte

Quartier Berlin-Karlshorst

Beschreibung

In Berlin Karlshorst wird ein Quartier von einer Abwasser-Wärmepumpenkaskade mit Heizwärme versorgt. Drei Wohnhäuser mit insgesamt 78 Wohneinheiten sind 2016 auf dem Gelände entstanden. Sechs Sole/Wasser-Wärmepumpen mit einer Leistung von insgesamt 600 kW sind in Kaskade geschaltet, um flexibel auf Heizbedarfsschwankungen zu reagieren. Die Trinkwassererwärmung erfolgt dezentral über elektronische Durchlauferhitzer. Zwei Gasbrennwertgeräte stehen lediglich für den Notbetrieb der Heizanlage bereit. Auf einer Länge von knapp 80 Metern wurde ein Rohr-in-Rohr-System in der Abwasser-Druckleitung unter der angrenzenden Straße installiert. Das 12 bis 20 °C warme Abwasser wird durch das innere Rohr (Durchmesser 90 cm) gedrückt. Im rund vier Zentimeter starken Zwischenraum (Ringspalt) zum Außenrohr zirkuliert Wasser als Übertragungsmedium. Das Abwasser wird dabei um maximal zwei Grad abgekühlt. Für die Nutzung der Abwärme zahlt die betreibende Genossenschaft eine Vergütung an die Berliner Wasserbetriebe. Mittelfristig sollen auch die benachbarten Bestandsgebäude – mit Unterstützung eines zusätzlichen Blockheizkraftwerks – an die Wärmepumpenanlage angeschlossen werden.

Objektdaten

  • Gebäudetyp:

    Siedlungs- und Quartierslösungen

  • Projekttyp:

    Neubau

  • Baujahr:

    2016

  • Einbaujahr Wärmepumpe:

    2016

  • Nutzung:

    3 Mehrfamilienhäuser mit 78 Wohneinheiten

  • Wärmeverteilung:

    Großwärmepumpe

  • Wärmepumpenart:

    Sole/Wasser-Wärmepumpe

  • Wärmequelle:

    Abwasser (12–20 °C)

  • Heizleistung:

    600 kW

  • Jahresarbeitszahl:

    6,2

Kontakt

Sie können uns jederzeit kontaktieren, um einen Termin zu vereinbaren. Bitte wenden Sie sich ans uns. Wir vermitteln Sie unserem Kunden.
Termin vereinbaren
Zum Seitenanfang