Referenzobjekte

Kinderkrippe Wahnbek

Beschreibung

Die Betreuung ihrer Kinder ist vor allem für berufstätige Eltern essenziell. Doch auch wenn es einen gesetzlichen Anspruch auf einen KITA-Platz gibt, sind freie Plätze vielerorts rar gesät. Die niedersächsische Gemeinde Rastede geht im Ortsteil Wahnbek mit gutem Beispiel voran: Nach dem Neubau einer Kinderkrippe ist man für die Zukunft gut gerüstet – auch unter energetischen Aspekten.

Die nun fertig gestellte Kinderkrippe WaKi III verfügt über eine Fläche von rund 550 m². Unter anderem entstanden zwei Gruppenräume mit jeweils 55 m² Fläche. Zwei Ruheräume und ein Speiseraum ergänzen den sozialen Bereich. Darüber hinaus gibt es noch Sanitärräume sowie ein Büro und einen Mitarbeiterraum. Der Betrieb wurde zunächst mit 13 Kindern aufgenommen – ausgelegt ist die neue Einrichtung für bis zu 30 Plätze.

Der Entwurf des Gebäudes ist komplett auf die Belange der Zukunft ausgerichtet – auch unter energetischen Aspekten. Das eingeschossige Gebäude mit Satteldach wurde als Energiesparhaus 55 geplant und umgesetzt. Die Beleuchtung erfolgt mit modernster LED-Technik, die wenig Energie verbraucht. Auf dem Dach wurde eine Photovoltaikanlage installiert, die einen Großteil des insgesamt im Haus benötigten Stroms liefert. Und auch bei der Heizung und Warmwasserbereitung entschied man sich für eine zukunftsträchtige Lösung: Anstelle einer herkömmlichen Gasbrennwert-Heizung schlugen die Planer eine Luft-Wasser-Wärmepumpe vor, die vom Heizungsspezialisten Brötje geliefert wurde.

Installiert wurde die Luft-Wasser-Wärmepumpe BLW 12 Neo vom Unternehmen Gode Sanitär-, Heizungs- und Lüftungsbau GmbH aus Rastede. Das Monobloc-Gerät arbeitet vollmodulierend, Kompressor und Ventilator passen ihre Leistung dem tatsächlich benötigten Bedarf an. Spezielle Ventilatorblätter im Eulenflügel-Design erzeugen im Nachtbetrieb ein Schallleistungspegel von nur 40 dB(A) und selbst bei Volllast liegt er bei äußerst niedrigen 48 dB(A).

Die BLW 12 Neo bedient ein Leistungsspektrum von 2,4 bis 19,2 kW. Ein bislang einzigartiges System mit zwei im Verbund arbeitenden Wärmetauschern gewinnt aus dem Kältekreislauf je nach Modulation 3 – 5 % zusätzliche Energie und sorgt damit für herausragende Leistungszahlen. Dadurch erreicht das Gerät einen COP über 4,02 bei A2/W35. Zur Warmwasserbereitung und Raumheizung belädt die Wärmepumpe einen Pufferspeicher mit 887 Liter Nutzvolumen.

Den Strom für den Betrieb der Wärmepumpe liefert eine Photovoltaikanlage mit 27 Hochleistungsmodule. Mit einer Fläche von ca. 40,5 m² liefert sie ausreichend Energie, um die Wärmepumpe ganzjährig betreiben zu können. Verteilt wird die Wärme über die Fußbodenfläche sowie durch Flachheizkörper

Mit der Luft-Wasser-Wärmepumpe BLW 12 Neo haben die Betreiber der Kinderkrippe eine Heizungsanlage gefunden, die rundum den Anspruch des Objektes an Qualität, Wirtschaftlichkeit und Zuverlässigkeit widerspiegelt. Besonders hervorgehoben wird vom Personal der Kinderkrippe der niedrige Geräuschpegel. Als technisches Herzstück der KITA garantiert die Wärmepumpe rund um die Uhr die Bereitstellung von Wärme und Brauchwasser. Darüber hinaus bietet sie eine zukunftsorientierte Art der Wärmeerzeugung, die komplett ohne die Nutzung fossiler Energien auskommt.

 

Quelle: August Brötje GmbH

Objektdaten

  • Gebäudetyp:

    Kommunal/Öffentlich

  • beheizte Fläche:

    550 m²

  • Projekttyp:

    Neubau

  • Baujahr:

    2019

  • Nutzung:

    Kindergarten, 30 Plätze

  • Wärmeverteilung:

    Flachheizkörper, Fußbodenheizung

  • Wärmepumpe:

    Brötje BLW 12 Neo

  • Wärmepumpenart:

    Luft-Wasser-Wärmepumpe

  • Wärmequelle:

    Außenluft

  • Hersteller:

    August Brötje GmbH 26180 Rastede

  • Installateur:

    Gode Heizungs-, Sanitär- und Lüftungsbau GmbH

  • Planung:

    Ingenieurbüro Heimsch GmbH

Kontakt

Sie können uns jederzeit kontaktieren, um einen Termin zu vereinbaren. Bitte wenden Sie sich ans uns. Wir vermitteln Sie unserem Kunden.
Termin vereinbaren

Zum Seitenanfang