<h2>Gute Ergebnisse bei der Marktüberwachung von Wärmepumpen</h2> | Bundesverband Wärmepumpe (BWP) e.V.Details | Bundesverband Wärmepumpe (BWP) e.V.

Gute Ergebnisse bei der Marktüberwachung von Wärmepumpen

Alexander Sperr, BWP-Referent für Normen und Technik, nahm im Juli 2017 an einer Sitzung des NAPE-Projekts "Unterstützung der Marktüberwachung" teil. Auf der Sitzung wurden Messergebnisse von den Produktgruppen Dunstabzugshauben, Wäschetrockner, Klimageräte und Wärmepumpen im laufenden Projekt besprochen.

Zuständig für das Projekt ist das Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM). Weitere Teilnehmer kamen vom ZVEI sowie von verschiedenen Marktüberwachungsbehörden der Bundesländer. Die Prüfungen des seit Anfang 2016 laufenden Projekts sollen Ende 2017 abgeschlossen sein. 

Folgende Ziele werden bei dem Projekt verfolgt:

  • Praktische Untersuchung der durch ErP vorgeschriebenen Messverfahren für die genannten Produkte durch Ringversuche in unterschiedlichen Labors
  • Einzelprüfungen von Produkten und Beurteilung der Übereinstimmung mit den Anforderungen
  • Untersuchung, ob die Messverfahren vereinfacht werden können
  • Entwicklung von Handlungsempfehlungen für die Marktüberwachung
  • Überprüfung der Einhaltung der Label-Anforderungen durch den Onlinehandel (dies allerdings nicht bei Wärmepumpen)

Vor allem bei Wärmepumpen gibt es keine großen Abweichungen zwischen den von den Herstellern deklarierten Werten und den durch die Prüflabore gemessenen. Auch die Reproduzierbarkeit der Ergebnisse ist gegeben, wie die Ringversuche zeigen. Die Messungen bei Invertergeräten sorgen noch für gewisse Probleme, da entweder Herstellerangaben zu den Inverterfrequenzen oder eine dynamische Messung notwendig sind.

Zum Seitenanfang