Referenzobjekte

Stadtwerke Troisdorf

Beschreibung

Die Troisdorfer Stadtwerke haben seit 2015 die Neubaugebiete der „Grünen Kolonie“ und „Im Moselfeld“ an ein eigens errichtetes kaltes Nahwärmenetz angeschlossen. In dem System wird über zwei Förderbrunnen das rund 10 °C warme Grundwasser in ein unterirdisches Leitungsnetz eingespeist und zu den jeweils angeschlossenen Gebäuden geleitet. Dort wird dem Grundwasser mittels einer Sole/Wasser-Wärmepumpe die Wärmeenergie entzogen, die für Heizung und Warmwasser benötigt wird. Das abgekühlte Grundwasser wird dann über den Rücklauf des kalten Nahwärmenetzes zu einem von zwei Schluckbrunnen transportiert, über den es wieder in die Grundwasser führenden Schichten gelangt. Das Grundwasser befindet sich in Troisdorf bei Köln in etwa acht bis zehn Metern Tiefe. Eines der Neubaugebiete wird komplett über Contracting der Stadtwerke Troisdorf versorgt; im anderen Gebiet beauftragten einige Eigentümer selbst den Einbau der Wärmepumpe. Bezieht der Teilnehmer Ökostrom, heizt er quasi klimaneutral. Das Netz ist ein offenes System, dem sich weitere Abnehmer anschließen können.

Objektdaten

  • Gebäudetyp:

    Siedlungs- und Quartierslösungen

  • Projekttyp:

    Neubau

  • Baujahr:

    2015

  • Einbaujahr Wärmepumpe:

    2015

  • Nutzung:

    66 Ein- und Zweifamilienhäuser, 1 Mehrfamilienhaus (6 WE)

  • Wärmepumpe:

    Dezentral (1 pro Haus, je 7,9 kW)

  • Wärmepumpenart:

    Sole/Wasser-Wärmepumpe

  • Wärmequelle:

    Grundwasser (10–12 °C)

  • Jahresarbeitszahl:

    4,4

Kontakt

Sie können uns jederzeit kontaktieren, um einen Termin zu vereinbaren. Bitte wenden Sie sich ans uns. Wir vermitteln Sie unserem Kunden.
Termin vereinbaren
Zum Seitenanfang