Referenzobjekte

Universität Augsburg

Beschreibung

Vor Festlegung der Auswahl des Heizsystems wurde durch einen Energieberater ein Wirtschaftlichkeitsvergleich auf Grundlage einer Gebäudesimulation zwischen den Möglichkeiten Fernwärme, Holzpelletskessel, Wärmepumpe mit Erdsonde und Wärmepumpe mit Grundwassernutzung durchgeführt. Die Entscheidung fiel schnell auf die Wärmepumpe mit Grundwassernutzung, da dank der Lage Augsburgs zwischen Lech und Wertach die Nutzung dessen relativ einfach möglich ist. So verläuft schon in acht Metern Tiefe die erste Grundwasserschicht, welche ganzjährig etwa 12 °C warmes Wasser in ausreichenden Mengen führt. Zur optimalen Betriebsweise der Wärmepumpe ist zusätzlich ein Energiespeicher WES 500 im Einsatz. Die Wärmepumpe ist für den Heizbedarf sowie im Sommer für den Kühlbedarf geeignet. Über Deckenstrahlplatten werden alle Büro- und Seminarräume im Winter beheizt und im Sommer gekühlt. Um eine Tauwasserbildung an den Kühlflächen zu vermeiden, wird das Wasser zur passiven Kühlung auf etwa 20 °C gebracht .

Die Anlage ist seit Oktober 2011 in Betrieb.

Objektdaten

  • Gebäudetyp:

    Kommunal/Öffentlich

  • beheizte Fläche:

    1.310 m²

  • Projekttyp:

    Neubau

  • Baujahr:

    2011

  • Einbaujahr Wärmepumpe:

    2011

  • Nutzung:

    Dienstleistungsbereich der Fakultät für Informatik

  • Wärmeverteilung:

    Flächenheizung (Deckenplatten)

  • Wärmepumpe:

    Weishaupt WWP S 37 I

  • Wärmepumpenart:

    Wasser/Wasser-Wärmepumpe

  • Wärmequelle:

    Grundwasser mit Zwischenkreis

  • Hersteller:

    Max Weishaupt GmbH, D-88475 Schwendi

  • Installateur:

    Lausser GmbH, Hauptstraße 20, 94372 Pilgramsberg,

  • Planung:

    Dickert, Ingenieurbüro für Versorgungstechnik, 93161 Sinzing

Kontakt

Sie können uns jederzeit kontaktieren, um einen Termin zu vereinbaren. Bitte wenden Sie sich ans uns. Wir vermitteln Sie unserem Kunden.
Termin vereinbaren
Zum Seitenanfang