<h2>VERSCHOBEN // Vorstellung der Studie „Chancen und Risiken für die deutsche Heizungsindustrie im globalen Wettbewerb“</h2> | Bundesverband Wärmepumpe (BWP) e.V.Details | Bundesverband Wärmepumpe (BWP) e.V. 

VERSCHOBEN // Vorstellung der Studie „Chancen und Risiken für die deutsche Heizungsindustrie im globalen Wettbewerb“

Die Veröffentlichung der vom BWP in Auftrag gegebene aktuelle Studie „Chancen und Risiken für die deutsche Heizungsindustrie im globalen Wettbewerb“ wird aus aktuellem Analss auf unbestimmte Zeit verschoben.

 

„Chancen und Risiken für die deutsche Heizungsindustrie im globalen Wettbewerb“

angefertigt von PricewaterhouseCoopers (PwC)
im Auftrag des Bundesverbandes Wärmepumpe e.V. (BWP)

VERSCHOBEN auf unbestimmte Zeit !!!

Der globale Wärmemarkt befindet sich im Wandel. Insbesondere aus ökologischen Gründen wächst die weltweite Nachfrage nach Wärmepumpen stark: von derzeit etwa 18 Mio. verkauften Geräten wird der Absatz bis zum Ende des Jahrzehnts auf voraussichtlich ca. 60 Mio. Verkäufe anwachsen. Tiefgreifend sind daher auch die Veränderungen für die deutsche Heizungsindustrie als wichtiger Mittelstandbranche mit Anspruch auf Technologieführerschaft. Doch während andere Länder der Zukunftsbranche Wärmepumpen Planungssicherheit und Rückendeckung verschaffen, sind die Weichen im Heimatmarkt Deutschland noch nicht ausreichend auf Zukunft gestellt.

Die Beratungsgesellschaft PricewaterhouseCoopers (PwC) zeigt in dieser industriepolitischen Studie auf, unter welchen Voraussetzungen die deutsche Heizungsindustrie den Wandel aktiv gestalten kann, um ihre starke Wettbewerbsposition zu halten und wichtige Arbeitsplätze zu sichern.

 

Programm:

 9:00 Uhr             Begrüßung
                              Paul Waning, Vorstandsvorsitzender BWP
                              Dr. Simone Peter, Bundesverband Erneuerbare Energien e. V.

 9:20 Uhr             Vorstellung der Studie durch Dr. Volker Breisig PWC                                                                                                                                                                        


10:00 Uhr             Einordnung aus der Sicht der Branche
                             Dr. Frank Voßloh, Geschäftsführer Viessmann Deutschland GmbH
                             im Gespräch mit Dr. Volker Breisig, PWC
        

10:30 Uhr            Diskussionsrunde mit Vertretern aus Wissenschaft, Ministerien, Politik und Industrie*

              

11:15 Uhr            Zusammenfassung und politische Schlussfolgerungen
                              Dr. Martin Sabel, Geschäftsführer BWP

11:30 Uhr            Ausklang und Mittagsimbiss

Anmeldung per E-Mail bei Frau Angelika Dettling, dettling@waermepumpe.de
*Das Programm wird in den kommenden Tagen aktualisiert.

Zum Seitenanfang