<h2>Überarbeiteter Schallrechner </h2> | Bundesverband Wärmepumpe (BWP) e.V.Details | Bundesverband Wärmepumpe (BWP) e.V.

Überarbeiteter Schallrechner

Der BWP-Schallrechner wurde überarbeitet und berücksichtigt nun die abschirmende Wirkung des eigenen Gebäudes.

Der BWP-Schallrechner wurde aktualisiert und dabei an den Leitfaden der LAI (Bund/Länder-Arbeitsgemeinschaft Immissionsschutz) und den Schallrechner des LAU (Landesamt für Umweltschutz) Sachsen-Anhalt, welcher hier zu finden ist,  angepasst. Ergänzt wurde eine Möglichkeit, die abschirmende Wirkung des eigenen Gebäudes zu berücksichtigen, wenn die Wärmepumpe seitlich oder – vom maßgeblichen Immissionsort betrachtet – hinter dem Haus aufgestellt wird. Das Ergebnis, der Beurteilungspegel, reduziert sich in diesen Fällen um 5 bzw. 15 dB(A). Der Nutzer muss bei der Berücksichtigung der Abschirmungseffekte darauf achten, dass nicht ein anderer Immissionsort maßgeblich wird, also beispielsweise der eines anderen Nachbargebäudes. Die Berechnungsergebnisse des LAI-Leitfadens, des LAU-Schallrechners und des BWP-Schallrechners decken sich. Allerdings bietet nur das BWP-Tool hinterlegte Herstellerwerte an. Zur Schallschutz-Beurteilung ist der Rechner des BWP die geeignete Lösung, um die tatsächlichen maximalen Schallleistungspegel der Luft/Wasser-Wärmepumpen zu verwenden. Diese sind andernorts in der Regel nicht veröffentlicht.

Der BWP-Schallrechner ist nach wie vor unter https://www.waermepumpe.de/schallrechner/ zu finden.

 

Zum Seitenanfang