<h2>Sonderreport des IPCC zum Weltklimagipfel: Jeder ist beim Klimaschutz gefordert</h2> | Bundesverband Wärmepumpe (BWP) e.V.Details | Bundesverband Wärmepumpe (BWP) e.V.

Sonderreport des IPCC zum Weltklimagipfel: Jeder ist beim Klimaschutz gefordert

Der Weltklimarat IPCC hat sich vor der Klimakonferenz in Katowitz (Polen) zu einem außergewöhnlichen Schritt entschieden und einen Sonderbericht veröffentlicht: Wenn nicht jeder seinen Beitrag leistet, sei das 1,5-Grad-Ziel nicht mehr zu halten.

In einem am 08.10. veröffentlichten Sonderbericht hat der Weltklimarat die globale Gemeinschaft eindringlich vor der akuten Gefahr gewarnt, das mit dem Paris-Abkommen gesetzte 1,5-Grad-Ziel deutlich zu verfehlen. Der jetzt veröffentlichte Report ist insofern besonders, als er erstens als Sonderreport noch vor der nächsten Weltklimakonferenz vom 03.-14.12. in Katowice (Polen) veröffentlicht wird und somit auf eine besondere Dringlichkeit hinweist. Zudem wendet sich der Report auch viel deutlicher als zuvor nicht nur an die Regierungen, sondern an die gesamte globale Bevölkerung. 

Den Staaten komme weiterhin eine zentrale Bedeutung bei der Erfüllung der Klimaziele zu. Allerdings sei trotz formaler Bekenntnisse der CO2-Ausstoß in den meisten Ländern weiter gestiegen. Auch Staaten wie Deutschland, die sich zu einer Reduktion verpflichtet haben, drohen ihre Klimaziele zu verfehlen. Daher appelliert der IPCC an jeden Einzelnen, seiner Verantwortung zum Klimaschutz gerecht zu werden. Entscheidend ist hier die Vermeidung von Treibhausgasen, die zu einem großen Teil durch die Verbrennung fossiler Energieträger verursacht wird.

Mit der Entscheidung für umweltfreundliche und energieeffiziente Wärmepumpen können Hausbesitzer bereits heute ihren Beitrag leisten und jährlich im Schnitt mehr als zwei Tonnen CO2 einsparen. Allein seit 2010 haben die in Deutschland installierten Wärmepumpen über 11 Millionen Tonnen CO2 eingespart. Im Durchschnitt verursacht der Bundesbürger derzeit noch mehr als 10 Tonnen CO2/Jahr - ein vielfaches dessen, was für eine nachhaltige CO2-Bilanz notwendig ist. Die Wahl eines umweltfreundlichen Heizystems ist ein entscheidender Schritt, um diese Bilanz ins Gleichgewicht zu bringen und wird von staatlicher Seite auch gefördert - über die Förderungen können Sie sich auf waermepumpe.de informieren.

 

Zum Sonderbericht des IPCC

Zum Seitenanfang