<h2>Black Box Wärmewende</h2> | Bundesverband Wärmepumpe (BWP) e.V.Details | Bundesverband Wärmepumpe (BWP) e.V.

Black Box Wärmewende

Einer aktuellen Umfrage zufolge wissen fast drei Viertel der Deutschen nichts mit dem Begriff "Wärmewende" anzufangen. Entsprechend veraltet sind die Geräte in vielen Heizungskellern.

In 34% der deutschen Heizungskeller steht nach einer repräsentativen Umfrage des Instituts YouGov eine Heizungsanlage, die 15 Jahre oder älter ist. Diese Zahl erhärtet Angaben des Bundesverbands der deutschen Heizungsindustrie (BDH), nach der annähernd 13 Millionen überalterte Heizsysteme auf Ihre Ersetzung warten. Weitere 21% der durch YouGov Befragten geben zudem an, dass ihre Anlage bereits älter als 10 Jahre ist. Auch bei diesen Anlagen wird in den nächsten Jahren eine neue Lösung notwendig.

72 Prozent derjenigen, die über die Wärmeversorgung der eigenen Wohnimmobilien entscheiden oder mitentscheiden, können mit dem Begriff "Wärmewende" nichts anfangen. Entsprechend geben weniger als ein Viertel der Befragten an, über eine Modernisierung der Heizung nachzudenken.

Weitgehende Einigkeit herrscht dagegen in der Forderung nach staatlichter Unterstützung: 79 Prozent sprechen sich für steuerliche Erleichterungen beim Umstieg auf moderne Heizsysteme wie die Wärmepumpe aus. Die im Bund regierende Große Koalition hat eine entsprechende Regelung zwar im Koalitionsvertrag vereinbart, seither aber die Umsetzung einer solchen Maßnahme nicht weiter verfolgt. Die aktuellen Zahlen zeigen, dass der öffentliche Druck zunimmt, das Versprechen endlich einzulösen.

Zur Meldung in der ZfK

Zum Seitenanfang