Stellen Sie hier Ihre Frage zur Wärmepumpe, zur Heizungsmodernisierung...

 

Unser Fragenkatalog

Wie sind Integrale-Wärmepumpen zu bewerten? Sind sie genauso effizient wie andere Wärmepumpen?

Frank Röder

Stiebel Eltron GmbH & Co. KG

Integralgeräte vereinen wesentliche Haustechnikfunktionen in einem Gerät und sparen dadurch unter Anderem Platz und Installationsaufwand. So kann z.B. die eigentliche Wärmepumpe mit einem Lüftungsgerät und / oder einem Trinkwarmwasserspeicher samt zusätzlich benötigter Komponenten für die Heizungsinstallation ideal kombiniert werden. Ein weiterer Vorteil sind die optimale Abstimmung der einzelnen Komponenten untereinander sowie die reduzierten Fehlerquellen bei der Installation. Integralgeräte sind in der Regel genauso effizient wie einzeln verbaute Komponenten. Oft weisen Integralgeräte sogar Vorteile auf, da die gesamte Technik von einem Regelgerät gesteuert wird. So ist z.B. sicher gestellt, dass die Kombination mehrerer Energiequellen optimal funktioniert. Zudem muss der Nutzer nicht an mehreren Geräten Einstellungen vornehmen. Achten Sie bei der Auswahl des Kompaktgerätes oder der einzelnen Wärmepumpe auf die Einsatzgrenzen und lassen Sie sich von einem Wärmepumpenfachmann unterstützen.

Sven Kersten

Integrale Wärmepumpen sind eine Kombination aus Wärmepumpe und Lüftungsanlage und vereinfachen somit die Abstimmung und den Einbau der einzelnen Komponenten. Der Einbau der Geräte rentiert sich vor allem in gut gedämmten Neubauten (KfW 55 und besser). Für die Berechnung des später zu erwartenden Stromverbrauchs sind die zu beheizende Wohnfläche sowie die Menge des benötigten Warmwassers ausschlaggebend. Hier sind sparsame Duschköpfe "Rainshowers" vorzuziehen. Eine Kombination mit einer Solarthermischen Anlage und eine Photovoltaikanlage können sinnvolle Ergänzungen sein.


Zum Seitenanfang