Fragen Sie die Experten!

Richtige Information nicht gefunden? Schreiben Sie uns!

Unsere Experten aus dem Bundesverband Wärmepumpe, sowie weitere Spezialisten aus Handwerk und Industrie, Forschung und Technik haben auf unserer Website umfangreiche Informationen zusammengetragen. Sollten wir Ihnen hier jedoch nicht weiterhelfen können, können Sie Ihre Fragen an service@waermepumpe.de senden. 

Fragen zu Wärmepumpen?

Fragen Sie die Experten des Bundesverbands Wärmepumpe!

Die Experten des Bundesverbands Wämepumpe beantworten jede Frage individuell

Stellen Sie hier Ihre Frage zur Wärmepumpe, zur Heizungsmodernisierung...

 

Unser Fragenkatalog

Kann ich auch ein Mehrfamilienhaus mit einer Wärmepumpe versorgen?

Sven Kersten

Leiter Wärmepumpen-Marktplatz

Ja, mit Hilfe einer Kaskaden-Schaltung werden mehrere Wärmepumpen zusammen gesteuert und können so ohne weiteres die Versorgung eines Mehrfamilienhauses übernehmen. Da die Heizlast eines Gebäudes bei unterschiedlichen Außentemperaturen auch unterschiedlich hoch ist, kann bei großen Gebäuden eine einzelne sehr große Wärmepumpe nicht optimal an die erforderlichen unterschiedlichen Heizlasten angepasst werden. Werden aber anstatt einer großen mehrere kleinere Wärmepumpen zusammen betrieben, kann deren Einsatz flexibel angepasst werden: So kann beispielsweise bei einer geringen Heizlast nur eine Wärmepumpe laufen während bei sehr kalten Außentemperaturen alle Wärmepumpen gemeinsam die notwendige Heizleistung bereitstellen. Eine intelligente Steuerung sorgt für das bedarfsgerechte Anlaufen der Wärmepumpen und verhindert, dass stets dieselbe Wärmepumpe die Hauptarbeit leistet, während die anderen Wärmepumpen nur sehr selten anspringen. Das verlängert die Lebensdauer der einzelnen Wärmepumpen. Wichtig ist, dass es Wärmepumpen vom gleichen Hersteller und Typ sind.

Marcel Förster

Mitsubishi Electric Europe B.V.

Produktmanager

Ja, der Einsatz von Wärmepumpen für die ökologische Wärmegewinnung in Mehrfamilienhäusern ist ohne weiteres möglich. In der Praxis werden dazu meist mehrere Wärmepumpen zu einer „Kaskade“ zusammengeschaltet. Dies sichert nicht nur die Versorgung aller Haushalte, sondern sorgt auch für einen effizienten Energieeinsatz. Die Systeme sollten sorgfältig aufeinander abgestimmt und die jeweilige Wärmequelle je nach Bedarf (Heizen, Kühlen, Brauchwassererwärmung) gewählt werden. Es hat sich außerdem gezeigt, dass sich der Einsatz modulierender Wärmepumpen in solchen Systemen häufig rentiert. Achten Sie auf gleichmäßig verteilte Laufzeiten der einzelnen Wärmepumpen.

 

Helge Bahr

IWS GmbH

Vertrieb

Ja, mittels einer Kaskaden-Schaltung ist der Einsatz einer Wärmepumpe für große Gebäude ohne weiteres möglich. Achten Sie jedoch beim Zusammenschalten der verschiedenen Wärmepumpen darauf, dass die Kompressoren der einzelnen Maschinen gleichmäßig belastet werden. Für einen gleitenden Betrieb sollte außerdem ein angemessen dimensionierter Pufferspeicher installiert werden.


Weiterführende Links

 

BAFA Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) bietet Bauherren und Sanieren wertvolle Fördermöglichkeiten beim Einbau einer effizienten Wärmepumpe.


KfW Die KfW Bankengruppe bietet Bauherren und Sanieren Tilgungszuschüsse bei energieeffizienten Bau- und Sanierungsvorhaben.


co2online co2online ist eine gemeinnützige Beratungsgesellschaft und Informationsplattform für Endkunden, die sich über Energiesparthemen und energieeffzientes Bauen und Sanieren informieren wollen. Teil der Plattform sind ein Modernisierungs- und Fördermittelcheck. Unterstützt wird das Projekt von der EU und dem Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit.


enbausa Umfassendes Portal zum energetischen Bauen und Sanieren: Infos zu Dämmung, Fassade, Heizung, Lüftung, Solar und Geothermie.


Energieförderung Die Förderdatenbank des Bine Informationsdienstes ist ein Wegweiser durch die Vielzahl der Förderprogramme in Deutschland. Bine realisiert das Projekt in Zusammenarbeit mit der Deutschen Energie-Agentur (dena)


foerderdata Auf foerderdata.de finden Sie eine umfassende Förderdatenbank, die auch regionale Förderprogramme berücksichtigt.


Die Hauswende Informationen und Beratung zu energieeffizientem Sanieren und Fördermöglichkeiten. Die Hauswende ist eine Kampagne der Deutsche Energie-Agentur (dena) und wird gefördert vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie.


Fachpartnersuche

Finden Sie hier Handwerker oder Bohrunternehmen für den Einbau Ihrer Wärmepumpe.

Publikationen

Informieren Sie sich zu Wärmepumpen in unseren verbandseigenen Publikationen.

Heizungssanierung

Gut geplant können Wärmepumpen auch im un- oder teilsanierten Altbau eingesetzt werden. Lesen Sie selbst.

Förderrechner

Wie viel Förderung erhalten Sie für Ihre Wärmepumpe? Rechnen Sie hier selbst nach.

Zum Seitenanfang