Neue Regularien für das SG-Ready Label

Das SG Ready-Label gilt neben Deutschland nun auch in Österreich und der Schweiz. Zudem wurde die SG Ready-Datenbank erweitert und ab sofort kann das Label auch für Systemkomponenten wie z.B. Wechselrichter oder Smart Home Systeme beantragt werden.

Wärmepumpen werden im digitalen Energiesystem der Zukunft eine wichtige Rolle spielen. Das SG Ready-Label leistet bereits seit vielen Jahren einen hilfreichen Betrag zur netzdienlichen Steuerung von Wärmepumpen sowie zur Optimierung der Eigenstromnutzung. Zudem hat es die Diskussionen im politischen Bereich rund um das Thema Lastmanagement mit Wärmepumpen spürbar belebt. Derzeit sind knapp 1.500 Modelle von 42 Vertriebsorganisationen mit dem SG-Ready Label ausgezeichnet. Kürzlich haben wir ein Update der Regularien und der Datenbank vorgenommen, über das wir Sie hiermit informieren möchten.

Das SG Ready-Label gilt neben Deutschland nun auch in Österreich und der Schweiz. Die neuen SG Ready-Regularien sind zu diesem Zweck mit den jeweiligen Landesverbänden Wärmepumpe Austria bzw. Fachvereinigung Wärmepumpen Schweiz abgestimmt worden, sodass ein beim BWP beantragtes Label D-A-CH-weit Wirkung hat. Sie müssen weiterhin nur einen Antrag stellen. Die Antragsbearbeitung läuft weiterhin über den BWP.

Neu ist auch, dass ab sofort Systemkomponenten wie z.B. Wechselrichter oder Smart Home Systeme ein SG Ready-Label beantragen können, wenn die Regelung wärmepumpenkompatibel ist. Zur erfolgreichen Beantragung des Labels müssen Wärmepumpe/Baureihe und Regelungstechnik sowie Schnittstellen-kompatible Systemkomponenten die in den Regularien dargelegten Voraussetzungen erfüllen. Diese Regularien liegen nun in der Version 2.0 vor.

Die Gebührenordnung wurde den aktuellen Rahmenbedingungen angepasst. Für Wärmepumpen ändert sich bei den Kosten allerdings erst einmal nichts. Ab dem 01.01.2021 werden die Gebühren bei Wärmepumpen dann um 10 Prozent angehoben, wobei die Kosten für die Verlängerung einer Produktpalette gesenkt werden. Die neuen Gebührenordnungen finden Sie unter www.waermepumpe.de/sg-ready .

Zudem wurde die SG Ready-Datenbank erweitert, so dass häufig gestellte Anwender- und Handwerkerfragen nun für Modellreihen von Heizungs- und Warmwasser-Wärmepumpen von Herstellerseite beantwortet werden. Die Beantwortung ist freiwillig. Dies ist von besonderem Interesse etwa für Hersteller von Systemkomponenten, welche mit SG Ready-fähigen Wärmepumpen zusammenarbeiten sollen. Die Konfigurationsdaten können von Interessierten über die Online-Datenbank eingesehen werden.

Bei Fragen wenden Sie sich gern an Lars Petereit, Referent Politik & Energiewirtschaft: petereit@waermepumpe.de

Zum Seitenanfang