Das ZVSHK-Qualitätszeichen

Seit 30. September 2021 steht das Qualitätszeichen des ZVSHK als EU-Gewährleistungsmarke für offiziell garantierte Eigenschaften im deutschen SHK-Markt.

ZVSHK:  Anders als bei anderen Individualmarken steht in dieser relativ jungen europäischen Markenkategorie eine Garantiefunktion im Vordergrund. Der ZVSHK zertifiziert auf dieser Basis Hersteller in einem umfassenden, öffentlichen Prüf- und Überwachungsverfahren anhand transparenter Kriterien. Träger des Qualitätszeichens versprechen dem SHK-Handwerk somit garantierte Mehrwerte, die per Satzung offiziell beim EUIPO (European Union Intellectual Property Office) hinterlegt sind.

„Die SHK-Verbandsorganisation ist zu Recht stolz auf diese herausragende Einstufung des Qualitätszeichens auf europäischer Ebene.” betont Helmut Bramann, Hauptgeschäftsführer des ZVSHK. “Das ZVSHK-Qualitätszeichen garantiert mit inzwischen 30 Kriterien Sicherheit und besonderen Herstellerservice für SHK-Betriebe. Diese reichen vom Erfüllen aller in Deutschland jeweils aktuell geltenden technischen Vorschriften, Normen und Gütesicherungskriterien, der komfortablen Bereitstellung qualitätsgeprüfter Produktdaten und -unterlagen, über eine Haftungsübernahmevereinbarung mit umfassendem Ersatzanspruch im Mangelfall bis hin zur Beteiligung an einem funktionierenden kostenlosen Rücknahmesystem für Transportverpackungen.”

Die Auszeichnung mit dem ZVSHK-Qualitätszeichen „Zertifizierter Hersteller“ bescheinigt insofern eine herausragende Qualität der Hersteller und ihrer Produkte mit umfangreichen Serviceleistungen und erheblichen Investitionen in Forschung und Entwicklung. Bis heute wurden bereits 13 Hersteller mit dem ZVSHK-Qualitätszeichen ausgezeichnet, weitere Hersteller durchlaufen derzeit das Antrags- und  Zertifizierungsverfahren. Zum Jahresende 2021 ausscheiden wird der Hersteller Rettig/PURMO.

Um Qualität, Sicherheit und Service auf stets aktuellem Standard zu zertifizieren, wird die herstellerseitige Erfüllung der Kriterien regelmäßig evaluiert. Die Kriterien selbst werden jährlich gemeinsam mit Vertretern der Hersteller, des Handwerks sowie der SHK-Organisation im Rahmen eines Qualitätszirkels überprüft, modifiziert und erweitert (oder auch reduziert).

Birgit Jünger, QZ-Beauftragte im ZVSHK erklärt: „Die Wege, wie Hersteller das Handwerk bei der Bewältigung ihrer täglichen Arbeit unterstützen können, sind vielfältig und entwickeln sich stetig weiter. Deshalb wurde das ZVSHK-Qualitätszeichen von uns bewusst als „Rundum-Sorglos-Gütesiegel“ konzipiert, das alle Facetten von Qualität, Sicherheit und Service für das SHK-Fachhandwerk abdeckt, dabei aber stetig mitwächst. Und das nicht nur für eines, sondern für alle Gewerke unserer Branche.“ Die Festlegung, welche Facetten wichtig sind, treffen die SHK-Fachbetriebe selbst, indem sie über die bereitstehenden Online-Kanäle bestehende Kriterien bewerten oder neue vorschlagen.

In einer von der ifh Universität Göttingen durchgeführten repräsentativen Befragung geben 97,4 % der Handwerker an, dass das Qualitätszeichen ein zusätzliches, neutrales und vertrauenswürdiges Auswahlkriterium ist, um Kaufentscheidungen abzusichern. Ca. 2/3 der Befragten sehen zudem einen Mehrwert des Qualitätszeichens als Entscheidungshilfe. Diese Bewertungen aus der Praxis, verbunden mit der Eintragung als EU-Gewährleistungsmarke, stützen die Wirkung des ZVSHK-Qualitätszeichens als Standard für die gesamte SHK-Branche. Dabei bleibt die Weiterentwicklung essentiell, um das SHK-Handwerk auch in Zukunft entlang der Wertschöpfungskette unterstützen zu können.

Webpräsenz des ZVSHK-Qualitätszeichens.


Zum Seitenanfang