ÔĽŅ

Ausbildungsstart am 1. August

Tausende junge Menschen starten als Azubi in das Berufsleben. Der Bewerbermangel gerade im Handwerk zeigt jedoch auch Handlungsbedarf auf.

Am 1. August beginnt f√ľr tausende junge Menschen ihre Ausbildung im Handwerk. F√ľr die W√§rmepumpen-Branche ist das eine gute Nachricht, denn damit wird sichergestellt, dass W√§rmepumpen auch √ľber die n√§chsten Jahrzehnte professionell und fachkompetent installiert werden. Der Bewerbermangel ist allerdings nach wie vor pr√§sent und beunruhigend. Die Nachrichtenagentur AFP berichtet mit Berufung auf Handwerkspr√§sident Hans Peter Wollseifer, dass Ende Juni noch 34.000 Ausbildungspl√§tze zu vergeben waren.

BWP-Vorstandsmitglied Klaus Ackermann ist sich sicher: "Im Handwerk liegen fantastische Perspektiven, wir m√ľssen es jungen Leuten nur sagen." Der Wandel der Branche zu sauberen und effizienten Heiztechniken wie der W√§rmepumpe m√ľsse nicht erst in der Ausbildung selbst, sondern bereits davor kommuniziert werden. "Wir m√ľssen vermitteln, wie attraktiv dieser Beruf sein kann. Dar√ľber m√ľssen Handwerker, Industrie und Verb√§nde reden", so Ackermann.

Hier setzt auch die bundesweite Ausbildungsinitiative ‚ÄěZeit zu Starten!‚Äú des Zentralverbands Sanit√§r Heizung Klima an. Die Kampagne zeigt jungen Unentschiedenen viele Chancen auf, die ein Beruf im SHK-Handwerk zu bieten hat. Auch f√ľr Eltern oder Lehrer bietet die Website Material, um die jungen Erwachsenen bei der Wahl des Ausbildungsberufes zu unterst√ľtzen. Mit vielen Bewerbungstipps und dem Berufefinder, welcher den passenden Ausbildungsberuf anhand der Vorlieben und F√§higkeiten vorschl√§gt, wird die Qual der Berufswahl leichter gestaltet.

Zum Seitenanfang