Rückblick: BEE-Neujahrsempfang 2020

Über 1.400 Gäste aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft diskutierten beim Neujahrsempfang darüber, wie Schwung in die Energiewende mit Erneuerbaren kommen kann.

Redner waren neben der Präsidentin des Bundesverbands Erneuerbare Energie (BEE), Dr. Simone Peter auch der Bundesminister für Wirtschaft und Energie - Peter Altmaier (CDU), die Vorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen - Annalena Baerbock sowie TV-Entertainer Dr. Eckhart von Hirschhausen.

Über 1.400 Gäste unterstrichen die gewachsene Bedeutung der Erneuerbaren Energien in Zeiten des Klimawandels und der Energiewende. Entsprechend forderte BEE-Präsidentin Peter die Politik dazu auf, eine aktivere Rolle in der Vermittlung zwischen Erneuerbaren und Bürgern einzunehmen:  „Die Politik muss mutiger erklären, welche Vorteile die Erneuerbaren für Wirtschaft und Klima bringen. Die Erneuerbaren sind das System-Update für die deutsche Wirtschaft. Wir lassen uns keine Debatte um Akzeptanz aufzwingen, die mit der Realität wenig zu tun hat. Wir sind alle gefordert, für die Energiewende und ihre Chancen zu werben.“

Auch Altmaier und Baebock betonten in ihren Reden die Bedeutung der Erneuerbaren Energien bei der Gestaltung der zukünftigen Energieversorgung bis zum Jahr 2030 und darüber hinaus.

Eine dynamische Keynote hielt der bekannte Arzt und TV-Entertainer von Hirschhausen, der gleichzeitig auch bei Scientist for Future engagiert ist. Sein Fazit: "Kohle macht uns alle zu fossilen Passivrauchern. Erneuerbare lassen uns aufatmen - und die Erde auch! Worauf warten wir?"

 

 

 

Zum Seitenanfang