Klimaschutz mit Wärmepumpe | Bundesverband Wärmepumpe (BWP) e.V.

Klimaschutz

Umweltschutz durch Wärmepumpen

Wärmepumpen schonen das Klima, denn sie beziehen rund dreiviertel der Energie zum Heizen aus der Umwelt. Die gängigsten Wärmequellen sind Luft, Erdreich und Grundwasser. Um die kostenlose Umweltwärme nutzbar zu machen, benötigen Wärmepumpen lediglich einen Anteil Strom für Antrieb und Pumpe. Technik, rechtliche Vorgaben und Kosten unterscheiden sind danach, ob die Energie der Luft, Erde oder dem Wasser entzogen wird.

Mehr als die Hälfte der in Deutschland verbrauchten Energie entfällt auf den Wärmesektor. Raumheizung und Warmwasserbereitung sind zudem für 40 Prozent aller CO2-Emissionen verantwortlich. Gleichzeitig sind nur 13 Prozent aller Heizungen auf dem Stand der Technik und über 90 Prozent aller Heizungen werden mit den fossilen - und damit endlichen - Energieträgern Erdgas bzw. Heizöl betrieben.

Die meisten Heizungen verfeuern also nach wie vor fossile Rohstoffe und setzen damit das Treibhausgas CO2 frei, das hauptverantwortlich ist für den globalen Klimawandel. Die Potenziale für Klima- und Umweltschutz, die in deutschen Heizungskellern schlummern, sind also enorm.

Die schädlichen Treibhausgasimmissionen sollen nach dem Willen der Bundesregierung um 80 bis 95 Prozent bis 2050 gegenüber 1990 sinken, der Primärenergieverbrauch um 50 Prozent gegenüber 2008 zurückgehen. Nach einer Studie des Umweltbundesamtes „Treibhausgasneutrales Deutschland im Jahr 2050“ muss dafür die Stromversorgung vollständig auf regenerative Energien umgestellt werden; grüner Strom wird zur Leitenergie in allen Sektoren, also auch in den Bereichen Wärme und Verkehr.

Weil der Anteil regenerativ erzeugten Stroms weiter zunimmt, wird der CO2-Ausstoß von Wärmepumpen in Zukunft weiter sinken. Die TU München prognostiziert daher in einer 2012 veröffentlichten Studie, dass im Jahre 2030 die CO2-Ersparnis einer heute installierten Wärmepumpe gegenüber einer Öl-Brennwertheizung mit solarer Trinkwassererwärmung bei 80 Prozent liegen wird. Die Wärmepumpe ist somit das einzige Heizsystem, dessen Klimafreundlichkeit im Laufe der Lebensdauer ganz von alleine weiter zunehmen wird und das so einen immer größeren Beitrag zum globalen Klimaschutz leisten wird. 



Stellen Sie hier Ihre Frage zur Wärmepumpe, zur Heizungsmodernisierung...

 
Zum Seitenanfang