NEWSLETTER
     
 
 
BWP-inform 12-2021
 

Editorial

Liebe BWP-Mitglieder, liebe Abonnenten unseres Newsletters,

ein turbulentes Jahr ging zu Ende und ein spannendes beginnt – nicht nur aufgrund der anstehenden Bundestagswahl. Auch für uns in der Heizungsbranche gibt es keine Zeit sich auszuruhen, denn die neue Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG) ist seit 01.01.2021 in Kraft. Die Förderung für Wärmepumpen in der Modernisierung (Heizungstausch) ist nochmal verbessert worden. Wir haben alle Einzelheiten in unserem Förderratgeber zusammengefasst. Für unsere Mitglieder bieten wir dazu kostenlose Kompaktseminare an, Anmeldung ab jetzt möglich.

Ein Thema, das uns auch beschäftigt, ist die Frage welche Rolle grüner Wasserstoff im Energiemix der Zukunft spielen wird. Aus Sicht des BWP wird Wasserstoff eine wichtige Rolle spielen: In der Grundstoff- und Stahlindustrie, im Bereiche des Güter- und Flugverkehres und als Brennstoff für Backup-Kraftwerke. Im Gebäudesektor wird er sich angesichts der hohen Nachfrage aus anderen Sektoren und der überragenden Effizienz der Wärmepumpe nach Einschätzung von Energieexperten kaum widerfinden – auch dazu unten mehr.

Der Jahresrückblick auf die Entwicklung der Energiewende ist durchwachsen. Das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) ist ein wichtiges Werkzeug, um hier voranzuschreiten. Aber der beschlossene neue Entwurf enttäuscht an einigen Stellen.

In einer ersten Vorabversion der Branchenstudie analysiert der BWP die aktuelle Marktsituation und Szenarien für die Entwicklung des Wärmepumpenmarktes. Darauf basierend betrachten wir zwei Szenarien zur Marktentwicklung für die Zukunft. Der Studie wird eine aktualisierte folgen, sie kann dann hier exklusiv für BWP-Mitglieder eingesehen werden.

Zudem findet die wichtigste Messe unserer Branche in diesem Jahr zum ersten Mal digital statt: ISH einmal anders.

Ausführliche Informationen zu diesen und anderen spannenden Themen finden Sie in unserem Newsletter.

 

Wir sind natürlich nach wie vor über alle Kanäle für Sie da.

Ihr Martin Sabel


PS.: Wenn Sie unseren Newsletter auch zukünftig erhalten möchten, müssen Sie nichts weiter tun. Falls Sie zukünftig jedoch keinen Newsletter mehr bekommen möchten, können Sie sich durch Klick auf den Link am Ende des Newsletters jetzt und jederzeit abmelden.

Wir freuen uns über Ihr Feedback – auch über unseren Facebook oder Twitter-Kanal. Und jetzt neu auf Instagram!

News & Pressemitteilungen

   

Bei der Energiewende führt kein Weg an der Elektrifizierung vorbei. Wärmepumpen tragen schon jetzt…

   

Die EEG-Umlage soll Anfang 2022 um bis zu einem Drittel sinken, so Altmaier. Damit Strom bezahlbar…

   

Im Ahrtal und Umgebung laufen immer noch die Aufräumarbeiten. Die Menschen retten, was zu retten…

   

Wie viel Klimaneutralität steckt in den Wahlprogrammen? Das untersucht die aktuelle DIW-Studie.

   

Im September startet die Veranstaltungsreihe "Wärmewende kommunal und urban".

   

Seit September hat der Bundesverband Wärmepumpe zwei neue Mitarbeiterinnen in den Bereichen…

   

Die Landesregierung in NRW will das große Potenzial der Geothermie im Münsterland erkunden und…

   

Die Bundesregierung sieht Handlungsbedarf und greift den Flutbetroffenen mit einer Sofortmaßnahme…

Für BWP-Mitglieder

   

Das verheerende Jahrhunderthochwasser im Westen Deutschlands liegt erst zwei Monate zurück. Unsere Mitglieder in der direkten Umgebung arbeiten so schnell und so gut sie können am Wiederaufbau der Wärme-Infrastruktur, haben aber oft selbst vieles verloren und müssen improvisieren und bitten um Unterstützung:

   

Auf der Zielgeraden der Legislaturperiode ist das Rennen um die Kanzlerschaft so spannend, wie seit Jahren nicht mehr. Für viele Wählerinnen und Wähler ist die Klimapolitik eine wichtige Grundlage der Wahlentscheidung.

   

Nach fast einem Jahr Bearbeitungszeit hat das Bundeswirtschaftsministerium am 16. Juli einen Referentenentwurf für die neue „Bundesförderung effiziente Wärmenetze (BEW)“ vorgestellt. Der BWP hat zu diesem eine eigene Stellungnahme erarbeitete und auch bei der Anhörung im Ministerium gut eine Woche später einige Forderungen vorgebracht, wie der Entwurf verbessert werden sollte.

   

Am 15. Juli haben die nationalen Behörden Deutschlands, der Niederlande, Norwegens, Schwedens und Dänemarks formal ihre Absicht erklärt, bis zum 15. Juli 2022 einen Beschränkungsvorschlag zu per- und polyfluorierten Stoffen (PFAS) bei der Europäischen Chemikalienagentur (ECHA) einzureichen. BWP und FGK haben im Vorfeld mit einer Stellungnahme dafür plädiert, F-Gase, die zur Gruppe der PFAS gehören, von dem Beschränkungsverfahren auszuschließen.



Veranstaltungen

Wärmepumpe kommunal und urban |  28.09.2021 - 28.09.2021  | online
European Heat Pump Summit 2021 |  26.10.2021 - 27.10.2021  | Nürnberg
 

Neues im Blog



Ein Paradies mit grüner Wärme

In Westeheim steht die historische Mühle von Bernd Louis und Timo Heiny. Das renovierte Gebäude und der Garten sind Teil des grünen Wärmekonzepts.

Schluss mit der fossilen Heizung

Wenn wir die Pariser Klimaschutziele ernst nehmen, müssen wir schnell die fossilen ersetzen, so Prof. Quaschning im Interview.

SHK-TV Rückblick: 2020 war ein aufregendes Jahr!

Unsere 1 Mio. Wärmepumpen sind auch im SHK-TV Jahresrückblick ein Highlight des Jahres 2020.

Neue Mitglieder

Wir begrüßen neu bei uns im Verband:

Haustechnik André Müller GmbH & Co. KG, Schacht-Audorf (FHW)
SRS Solartechnik GmbH, Schlüchtern (FHW)
Hochdanner Sanitär- und Heizungs-GmbH, Bechhofen (FHW)

HERZLICH WILLKOMMEN!

Ihr BWP-Team

 
 

Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr erhalten wollen, klicken Sie hier

© 2021 Bundesverband Wärmepumpe (BWP) e.V.