NEWSLETTER
     
 
 
BWP-inform 11-12/2018
 

Editorial

Liebe BWP-Mitglieder, liebe Abonnenten unseres Newsletters,

die internationale energiepolitische Weltelite tagt derzeit in Kattowitz – das Thema Klimaschutz erhält  für einige Tage wieder die verstärkte Aufmerksamkeit der Medien. Leider kommen die Vertreter der Bundesregierung ohne handfeste Ergebnisse der Kohlekommission nach Kattowitz. Schade, denn auch die Kohlekommission fordert offenbar eine Überarbeitung des Entgelte- und Umlagensystems im gesamten Energiebereich. Was COP24 sonst bringen wird wissen wir nicht. Die Erwartungen sind nicht allzu hoch. 

Wir versuchen weiterhin, unseren Teil zum konsequenten Einzug erneuerbarer Heizsysteme in die veralteten Heizungskeller der Republik beizutragen. Denn ohne massiven Ausbau des Wärmepumpen-Anteils wird es nichts mit den Klimaschutzzielen, das zumindest ist so gut wie allen Akteuren klar.

Am Ende der Woche findet der CDU-Parteitag statt, der BWP ist dabei, um gemeinsam mit unseren Verbündeten aus der EE-Szene das Thema Energiewende hochzuhalten. Außerdem möchten wir die aktuelle Aufmerksamkeit der Medien für das Thema Klimaschutz nutzen, um unsere Branchenstudie in der kommenden Woche in einem Pressegespräch vorzustellen. Sicher werden wir mit den Journalisten auch über eine Steuer- und Abgabenreform im Sinne sinkender Strompreise und über den Entwurf des GebäudeEnergieGesetzes sprechen. Das neue Jahr verspricht spannend zu werden. Hierzu und zu vielen weiteren Themen der vergangenen Wochen finden Sie einiges in unserem gut gefüllten Newsletter. Mitglieder lesen wie immer mehr…

Wir wünschen viel Spaß bei der Lektüre!

Falls wir uns nicht mehr sehen oder hören wünsche ich Ihnen an dieser Stelle schon einmal eine erholsame Weihnachtszeit und einen angenehmen Übergang ins neue Jahr! 


Herzliche Grüße

Ihr Martin Sabel

 

PS.: Wenn Sie weiterhin unseren Newsletter erhalten möchten, müssen Sie nichts weiter tun. Falls Sie zukünftig jedoch keinen Newsletter mehr bekommen möchten, können Sie sich durch Klick auf den Link am Ende des Newsletters jetzt und jederzeit abmelden.

News & Pressemitteilungen

   

Die SPD ist knapp stärkste Kraft im neuen Bundestag geworden. Grüne und FDP legen zu. Was heißt das…

   

Branche formuliert klare Forderungen an die Politik und Zielsetzungen für die kommende Legislatur.

   

Bei der Energiewende führt kein Weg an der Elektrifizierung vorbei. Wärmepumpen tragen schon jetzt…

   

Die EEG-Umlage soll Anfang 2022 um bis zu einem Drittel sinken, so Altmaier. Damit Strom bezahlbar…

   

Im Ahrtal und Umgebung laufen immer noch die Aufräumarbeiten. Die Menschen retten, was zu retten…

   

Wie viel Klimaneutralität steckt in den Wahlprogrammen? Das untersucht die aktuelle DIW-Studie.

   

Im September startet die Veranstaltungsreihe "Wärmewende kommunal und urban".

   

Seit September hat der Bundesverband Wärmepumpe zwei neue Mitarbeiterinnen in den Bereichen…

   

Die Landesregierung in NRW will das große Potenzial der Geothermie im Münsterland erkunden und…

   

Die Bundesregierung sieht Handlungsbedarf und greift den Flutbetroffenen mit einer Sofortmaßnahme…

   

Deutschland steht 2021 vor dem höchsten Anstieg der Treibhausgasemissionen seit 1990.

   

Vornehmlich werden in Wärmepumpen Kältemittel der Sicherheitsklasse A1 eingesetzt. Doch in höherem…

   

Das Sofortgprogramm für den Klimaschutz im Gebäudebereich von Bundesinnen- und dem…

Für BWP-Mitglieder

   

Das verheerende Jahrhunderthochwasser im Westen Deutschlands liegt erst zwei Monate zurück. Unsere Mitglieder in der direkten Umgebung arbeiten so schnell und so gut sie können am Wiederaufbau der Wärme-Infrastruktur, haben aber oft selbst vieles verloren und müssen improvisieren und bitten um Unterstützung:

   

Auf der Zielgeraden der Legislaturperiode ist das Rennen um die Kanzlerschaft so spannend, wie seit Jahren nicht mehr. Für viele Wählerinnen und Wähler ist die Klimapolitik eine wichtige Grundlage der Wahlentscheidung.

   

Nach fast einem Jahr Bearbeitungszeit hat das Bundeswirtschaftsministerium am 16. Juli einen Referentenentwurf für die neue „Bundesförderung effiziente Wärmenetze (BEW)“ vorgestellt. Der BWP hat zu diesem eine eigene Stellungnahme erarbeitete und auch bei der Anhörung im Ministerium gut eine Woche später einige Forderungen vorgebracht, wie der Entwurf verbessert werden sollte.

   

Am 15. Juli haben die nationalen Behörden Deutschlands, der Niederlande, Norwegens, Schwedens und Dänemarks formal ihre Absicht erklärt, bis zum 15. Juli 2022 einen Beschränkungsvorschlag zu per- und polyfluorierten Stoffen (PFAS) bei der Europäischen Chemikalienagentur (ECHA) einzureichen. BWP und FGK haben im Vorfeld mit einer Stellungnahme dafür plädiert, F-Gase, die zur Gruppe der PFAS gehören, von dem Beschränkungsverfahren auszuschließen.



Veranstaltungen

Wärmepumpe kommunal und urban |  28.09.2021 - 28.09.2021  | online
European Heat Pump Summit 2021 |  26.10.2021 - 27.10.2021  | Nürnberg
19. Forum Wärmepumpe |  24.11.2021 - 25.11.2021  | 10789 Berlin
Geothermiekongress 2021 |  30.11.2021 - 02.12.2021  | Essen
 

Neues im Blog



Vor Weltklimakonferenz: Gute Absichten, schlechte Zahlen

Vor der Weltklimakonferenz gibt es beunruhigende neue Zahlen und vertraute Appelle für mehr Klimaschutz. Die Frage ist: Wird sich wirklich etwas ändern?

MAP-O-Meter Oktober 2018

Das MAP-O-Meter für Oktober 2018 zeigt: In den letzten 10 Monaten sind bereits annähernd so viele Wärmepumpen-Anträge eingegangen wie im gesamten Vorjahr!

Zahl des Monats: Durchschnittliche CO2-Einsparung

Wussten Sie schon, wie viel CO2 durchschnittlich mit dem Ersatz eines fossilen Heizsystems durch eine Wärmepumpe gespart werden können? Die Zahl des Monats!

Neue Mitglieder

Wir begrüßen neu bei uns im Verband:

Die THL GmbH aus Bielefeld 

die Technische Produkte Quast GmbH aus Wenden 

die Rennergy Systems AG, Buchenberg bei Kempten

die FREISOLAR GmbH, Elsenfeld 

HERZLICH WILLKOMMEN!

Die BWP-Geschäftsstelle ist zwischen den Feiertagen nur eingeschränkt erreichbar. Wir freuen uns darauf, ab dem 2. Januar wieder für Sie da zu sein. Bis dahin eine fröhliche Zeit!

Ihr BWP-Team

 
 

Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr erhalten wollen, klicken Sie hier

© 2021 Bundesverband Wärmepumpe (BWP) e.V.