NEWSLETTER
     
Bundesverband Wärmepumpe (BWP) e.V.
 
 
BWP-inform 06-08-2019
 

Editorial

Liebe BWP-Mitglieder, liebe Abonnenten unseres Newsletters,

ein weiterer Sommer mit Rekordtemperaturen, Dürren und extremen Wetterphänomenen liegt nun schon fast wieder hinter uns. Dass auf die Frage, die kürzlich im Rahmen des ARD-Politbarometers gestellt wurde, ob Anreize oder Verbote in Zusammenhang mit Umwelt- und Klimaschutz eher akzeptiert würden, 72 Prozent der Befragten für Anreize und 15 Prozent für Verbote stimmten, ist bei dieser Fragestellung trotzdem nicht verwunderlich - denn wer mag schon Verbote? 

Eine klug gestaltete CO2-Bepreisung könnte sicher einen wirksamen Anreiz darstellen - die Debatten dazu laufen nach wie vor auf Hochtouren: Gutachten und Studien füllen mittlerweile Regalwände. 

So wird uns der Spätsommer in einen (hoffentlich nur) politisch heißen Herbst leiten, in dem dann auch endlich einige Antworten seitens der Politik zu erwarten sind. Denn die Zeit der Absichtserklärungen ist vorbei.

Eine weitere Umfrage brachte spannende Erkenntnisse für unsere Branche: Die repräsentative forsa-Befragung im Auftrag der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz zum Thema Wärmepumpen lässt unter Wärmepumpen-Besitzern einen eindeutigen Trend erkennen. 91 Prozent würden das klimaschonende Heizungssystem weiterempfehlen – das freut uns natürlich sehr!
Die Verbraucherzentrale fordert zudem die Einführung einer CO2-Bepreisung bei gleichzeitiger Entlastung des Strompreises, um die Betriebskosten von Wärmepumpen zu senken - da gehen wir Eins zu Eins mit!

Mehr dazu und zu weiteren spannenden Themen rund um Wärmepumpe und Klimaschutz finden Sie in unserem Newsletter.


Herzliche Grüße aus Berlin und bis demnächst
Ihr Martin Sabel


PS.: Wenn Sie unseren Newsletter auch zukünftig erhalten möchten, müssen Sie nichts weiter tun. Falls Sie zukünftig jedoch keinen Newsletter mehr bekommen möchten, können Sie sich durch Klick auf den Link am Ende des Newsletters jetzt und jederzeit abmelden.
 

News & Pressemitteilungen

   

Bundeskabinett beschließt Entwurf des Klimaschutzgesetzes

   

Baden-Württembergs Umweltminister Franz Untersteller sieht in der Nutzung und Aufbereitung von...

   

„Die Bundesregierung darf die Probleme und Herausforderungen nicht länger vor sich herschieben und...

   

Der von der Bundesregierung vorgelegt Eckpunkteplan für das Klimaschutzprogramm 2030 besitzt das...

   

Wer hat Angst vor den Bürgerinnen und Bürgern? Die neue AEE-CO2-Umfrage zeigt: Die Bevölkerung will...

   

„Um bis spätestens 2050 den Treibhausgasausstoß vollständig zu reduzieren, muss unsere...

   

Auf der Vorstandssitzung des Bundesverbandes Wärmepumpe (BWP) e.V. am 18. September 2019 in...

   

BWP fordert eine nachhaltige und wirksame Klimapolitik im Wärmesektor

   

Mitglieder können ab sofort den Ratgeber mit wertvollen Hinweisen und tollen Praxisbeispielen zu der...

   

Die Deutschen Energie-Agentur (dena) unterstützt im Projektvorhaben „Leuchttürme CO2-Einsparung in...

   

Die Planungen für die zentrale Veranstaltung der deutschen Wärmepumpenbranche laufen auf Hochtouren....

   

Am 26. September tritt die zweite Stufe des Produktlabels gemäß...

Für BWP-Mitglieder

   

Auf Initiative des Politikressorts hat sich der BWP in einem Gespräch mit dem BMWi und dem BAFA über das im April 2019 in Kraft getretene Merkblatt zu den technischen Anforderungen zum Förderprogramm Wärmenetze 4.0 beraten. Ziel des Gespräches war es, sich über technische Vorgaben, die nachteilig für die Wärmepumpentechnologie wirken könnten, zu beraten.

   

BWP Referent für Normung und Technik, Alexander Sperr, war in den vergangenen Wochen viel unterwegs in Sachen DIN und EN. Besonders interessant war das Treffen der Arbeitsgruppen 1 und 4 des CEN/TC 228 (Heizungsanlagen und wassergeführte Kühlanlagen in Gebäuden) in Kopenhagen.

   

Kurz nach der politischen Sommerpause ist das BWP-Politikressort schon wieder auf Betriebstemperatur. Im Vorfeld der entscheidenden Sitzung des Klimakabinetts am 20. September trifft sich das Ressort Politik beim Mitgliedsunternehmen EnBW, um sich auf einen heißen Herbst einzustimmen.

   

Der BWP stellt ein neues Rechenprogramm bereit, mit dem sich die Auslegung von PE-Rohren sowie Kapillarrohrmatten gemäß VDI 4640-2 (06/2019) berechnen lassen.



Veranstaltungen

European Heat Pump Summit 2019 |  22.10.2019 - 23.10.2019  | Messezentrum 90471
Der Geothermiekongress 2019 |  19.11.2019 - 21.11.2019  | Walther-von-Dyck-Str. 10 85748
DKV-Tagung 2019 |  20.11.2019 - 22.11.2019
dena Energiewende-Kongress 2019 |  25.11.2019 - 26.11.2019
 

Neues im Blog



Die Erneuerbaren auf Facebook

Jetzt liken und teilen!

Zahl des Monats August: Jede Minute 25 Meter Rohre!

Aus allen Rohren heizt Deutschland erneuerbar: Jede Minute werden 25 Meter der Heizkörper verlegt, mit denen Wärmepumpen besonders effizient arbeiten!

Referenzobjekt im August

Mehrfamilienhaus mit dezentralem Wärmepumpensystem: Die Mieter freuen sich über geringe Energiekosten und Autonomie.

Neue Mitglieder

Wir begrüßen neu bei uns im Verband:

das Planungs- und Beratungsunternehmen B+S Bioenergie Vertriebs GmbH aus Kelheim,
die Windhager Zentralheizung GmbH aus Gersthofen,
und den Fachhandwerksbetrieb Seifert Haustechnik aus Lößnitz (FHW)

HERZLICH WILLKOMMEN!

Ihr BWP-Team

 
 

Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr erhalten wollen, klicken Sie hier

© 2019 Bundesverband Wärmepumpe (BWP) e.V.