BWP-inform 03/2018

Editorial

Liebe BWP-Mitglieder, liebe Abonnenten unseres Newsletters,

nach einem langen, heißen Sommer (glücklich schätzen sich diejenigen, die eine Wärmepumpe mit Kühlfunktion besitzen) freuen wir uns, Ihnen einen prall gefüllten Newsletter präsentieren zu können. Wir hoffen, Sie haben die ungewöhnlich hohen Temperaturen und die zum Teil verheerende Trockenheit gut überstanden und gehen - genauso wie wir - motivierter denn je in den Kampf gegen den Klimawandel. Als Vertreter der Wärmepumpenbranche sind wir in der Pflicht, weiterhin prägnante Überzeugungsarbeit zu leisten und die Wärmewende massiv voranzutreiben, denn wir wissen alle, dass ohne den massiven Umbau des Wärmesektors - weg von der Verbrennung fossiler Energieträger hin zu einer nachhaltigen Wärme- und Kälteversorgung -  die mittel- und langfristige Senkung der CO2-Emissionen nicht gelingen kann. Zudem liegt eine aufregende Zeit mit vielen spannenden Veranstaltungen vor uns. Über die Social Media-Kanäle des BWP können Sie über unsere News hinausgehend  jeden Tag verfolgen, was die Welt der Erneuerbaren Energien bewegt und was uns am Herzen liegt. Beteiligen Sie sich gern an unseren Diskussionen und folgen Sie uns bei Facebook oder bei Twitter - wir freuen uns immer, von Ihnen zu hören. 

 Zunächst aber eine angenehme Lektüre und einen guten Start in einen (hoffentlich) erträglichen und schönen Indian Summer!


Herzliche Grüße


Ihr Martin Sabel

 

News & Pressemitteilungen

   

Der BWP stellt ein großes Sortiment an aktuellen Publikationen zur Verfügung.

   

Das 6. Forum Erdwärme und Wärmepumpe in Bayern bringt Experten, Branche, Kommunen und Wohnungswirtschaft zusammen.

   

Unter dem Motto „Lösungen für die Energiewende in Deutschland“ findet die Leitveranstaltung der Energiewende in Deutschland vom 16.-18. April digital und am 15. und 16. Mai in Präsenz in Berlin statt.

   

Der Europäische Rat hat als letzte Europäische Institution seine Zustimmung zur Novelle der EPBD erteilt.

   

Besuchen Sie uns in Halle 4 auf der Fachmesse in Nürnberg!

   

Am 08. Mai steht die Wohnungswirtschaft in einem kostenlosen Schwerpunkt-Workshop im Mittelpunkt.

   

Die SHK+E blickt auf erfolgreiche Messetage zurück. Rund 30.000 Fachbesucher kamen vom 19. bis zum 22. März nach Essen in die Messe um sich über die neusten Trends und Besonderheiten in der Heizungsbranche zu informieren.

   

Jetzt für den TGA-Award 2024 bewerben! Nach Abschluss des Assessments wird die Jury unter Berücksichtigung des Publikumsvotings im Herbst die Preisträger:innen nominieren und die Einladungen zur Preisverleihung versenden.

   

Am 2.-3. Juli 2024 ist es endlich so weit - der Deutsche Großwärmepumpen-Kongress geht in der Turbinenhalle der Stadtwerke Düsseldorf an den Start. Mit dabei sind Akteure aller wichtigen Stakeholder: von Herstellern, Fachplanern, Industrie, Energiewirtschaft und Politik.

   

Entgegen anderslautender Presseberichte ist auch die Antragstellung zur Energieberatungsförderung (EBN/EBW) weiter möglich.

   

Pressemitteilung der dena:

Der Umstieg auf Wärmepumpen in Mehrfamilienhäusern bietet enormes Potenzial, um das Ziel der Klimaneutralität bis 2045 zu erreichen. Ein neuer Leitfaden zeigt, wie sich dieses Potenzial heben lässt und stellt dazu Lösungsansätze und Praxisbeispiele vor. Der Leitfaden entstand im Rahmen des Projekts „Gebäudeforum klima-neutral“ der Deutschen Energie-Agentur (dena) in Zusammenarbeit mit dem Bundesverband Wärmepumpe, dem Spitzenverband der Wohnungswirtschaft GdW sowie dem Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme. Diese Kooperation ist eine Maßnahme aus der Wärmepumpen-Offensive der Bundesregierung.

   

Der beliebte BWP-Förderrechner bildet jetzt die neue Förderlandschaft 2024 ab und kann ab sofort online aufgerufen werden.

Für BWP-Mitglieder

   

Ab dem 18.04. gibt es eine verbesserte Förderung der Herstellung strategischer Transformationstechnologien der KfW in Form zinsverbilligter Kredite.

   

Unser E-Learning erfreut sich seit letztem Jahr großer Beliebtheit. Jetzt gibt es dazu die WP-Führerscheinprüfung mit Zeugnis.

   

Die Studie untersucht Entwicklungspfade des deutschen Energiesystems, die zu einer Reduktion der energiebedingten CO2-Emissionen zwischen 95 und 100% Prozent bis 2050 führen.

   

Die Studie wurde von Bündnis 90 / Die Grünen in Auftrag gegeben und von der Agentur für Erneuerbare Energien e.V. erstellt

 

Veranstaltungen

 

 

Neue Mitglieder

 

Wir begrüßen neu bei uns im Verband:

 

Herzlich Willkommen!

 

Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr erhalten wollen, klicken Sie hier

© 2024 Bundesverband Wärmepumpe (BWP) e.V.