ÔĽŅ

Fragen Sie die Experten!

Richtige Information nicht gefunden? Schreiben Sie uns!

Unsere Experten aus dem Bundesverband W√§rmepumpe, sowie weitere Spezialisten aus Handwerk und Industrie, Forschung und Technik haben auf unserer Website umfangreiche Informationen zusammengetragen. Sollten wir Ihnen hier jedoch nicht weiterhelfen k√∂nnen, k√∂nnen Sie Ihre Fragen an service@waermepumpe.de senden. 

Fragen zu Wärmepumpen?

Fragen Sie die Experten des Bundesverbands Wärmepumpe!

Die Experten des Bundesverbands Wämepumpe beantworten jede Frage individuell

Stellen Sie hier Ihre Frage zur Wärmepumpe, zur Heizungsmodernisierung...

 

Unser Fragenkatalog

EnEV 2014: Wie vermeiden Bauherren Mehrkosten?

Karl-Heinz Stawiarski

Bundesverband Wärmepumpe (BWP) e. V.

Verbändebeauftragter & Sonderaufgaben

Auch nach Inkrafttreten der neuen EnEV muss Bauen nicht zwangsl√§ufig teurer werden. Da Bauherren selber entscheiden d√ľrfen, wie sie die versch√§rften Standards erf√ľllen, ist eine kluge Planung jedoch wichtiger denn je.

Unsere Musterrechnung anhand eines Einfamilienhauses, dessen Geb√§udeh√ľlle den Anforderungen der jeweiligen EnEV exakt entspricht, zeigt, dass die Wahl der Heiztechnik die wichtigste Stellschraube f√ľr den Prim√§renergiebedarf ist:

H√§user mit W√§rmepumpen erf√ľllen auch 2016 die gesetzlichen Effizienzstandards problemlos. Denn sie profitieren von dem schrittweise abgesenkten Prim√§renergiefaktor f√ľr Strom, mit dem die Politik auf einen immer klimafreundlicheren Strommix reagiert.

Das gibt Bauherren Spielraum bei Geb√§udeh√ľlle und Haustechnik: Sie k√∂nnen sich bei teuren Ma√ünahmen wie der Fassadend√§mmung auf die von der EnEV geforderte Mindestqualit√§t beschr√§nken, ohne das Prim√§renergieziel zu gef√§hrden. Wer dagegen weiter auf fossile Heiztechniken setzt, ist gezwungen, deutlich mehr Geld in Geb√§udeh√ľlle und Haustechnik zu investieren.


Weiterf√ľhrende Links

 

BAFA Das Bundesamt f√ľr Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) bietet Bauherren und Sanieren wertvolle F√∂rderm√∂glichkeiten beim Einbau einer effizienten W√§rmepumpe.


KfW Die KfW Bankengruppe bietet Bauherren und Sanieren Tilgungszusch√ľsse bei energieeffizienten Bau- und Sanierungsvorhaben.


co2online co2online ist eine gemeinn√ľtzige Beratungsgesellschaft und Informationsplattform f√ľr Endkunden, die sich √ľber Energiesparthemen und energieeffzientes Bauen und Sanieren informieren wollen. Teil der Plattform sind ein Modernisierungs- und F√∂rdermittelcheck. Unterst√ľtzt wird das Projekt von der EU und dem Bundesministerium f√ľr Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit.


enbausa Umfassendes Portal zum energetischen Bauen und Sanieren: Infos zu D√§mmung, Fassade, Heizung, L√ľftung, Solar und Geothermie.


Energief√∂rderung Die F√∂rderdatenbank des Bine Informationsdienstes ist ein Wegweiser durch die Vielzahl der F√∂rderprogramme in Deutschland. Bine realisiert das Projekt in Zusammenarbeit mit der Deutschen Energie-Agentur (dena)


foerderdata Auf foerderdata.de finden Sie eine umfassende F√∂rderdatenbank, die auch regionale F√∂rderprogramme ber√ľcksichtigt.


Die Hauswende Informationen und Beratung zu energieeffizientem Sanieren und F√∂rderm√∂glichkeiten. Die Hauswende ist eine Kampagne der Deutsche Energie-Agentur (dena) und wird gef√∂rdert vom Bundesministerium f√ľr Wirtschaft und Energie.


Fachpartnersuche

Finden Sie hier Handwerker oder Bohrunternehmen f√ľr den Einbau Ihrer W√§rmepumpe.

Publikationen

Informieren Sie sich zu Wärmepumpen in unseren verbandseigenen Publikationen.

Heizungssanierung

Gut geplant können Wärmepumpen auch im un- oder teilsanierten Altbau eingesetzt werden. Lesen Sie selbst.

Förderrechner

Wie viel F√∂rderung erhalten Sie f√ľr Ihre W√§rmepumpe? Rechnen Sie hier selbst nach.

Zum Seitenanfang