Webkonferenz Roadmap Wärmepumpe

Am Mittwoch, 24. März 2021 hatte der der BWP zur digitalen Webkonferenz geladen:
Präsentiert wurden die Ergebnisse der beim FFE München und bei PwC in Auftrag gegebenen Studien.

Der BWP legt als Grundlage die Ergebnisse aus drei Studien vor. Eine Grundlagenstudie der Forschungsstelle für Energiewirtschaft zeigt anhand von Berechnungen der zentralen Kipppunkte auf, unter welchen Energiepreisbedingungen (CO2-Preis, Strompreis) sich der Wechsel zur Wärmepumpe lohnt. Dabei wird zwischen den verschiedenen Gebäudetypen und Baualtersklassen differenziert.

Ein Update der PwC-Studie „Chancen und Risiken für die deutsche Heizungsindustrie“ widmet sich den neuen Geschäftsmodellen, welche durch die Wärmepumpen-Technologie entstehen. Gerade in einer Zeit, in welcher Konjunktur-stärkende Impulse gebraucht werden, bieten sich neue Möglichkeiten, unter anderem für Wohnungswirtschaft, Stadtwerke und Kommunen, um Klimaschutz und wirtschaftlichen Erfolg zu verbinden.

Experten aus der Heizungsbranche haben zudem die BWP-Branchenstudie 2021 vorgelegt. Auf der Basis von Marktanalysen werden die Wachstumspotenziale des Wärmeerzeugermarkts insgesamt und des Wärmepumpenabsatzes im Speziellen eingeschätzt. Angesichts eines Bestands an stark veralteten Heizungen ist eine Offensive beim Heizungstausch und ein massiver Aufwuchs bei Wärmepumpen möglich

  • Folien zum Vortrag: Klimaneutrales Deutschland: Bedeutung und Ziele des Wärmepumpen-Ausbaus Dr. Matthias Deutsch, Agora Energiewende
  • Folien zum Vortrag: Neue Chancen und Geschäftsmodelle durch die Wärmepumpen-Technologie Christian Linden, PwC
  • Folien zum Vortrag: BMWi-Dialog "Klimaneutrale Wärme: Zielbild, Bausteine und Weichenstellungen 2030/2050“ Dania Röpke und Volker Hoppenbrock, BMWi

Ansprechpartner: Dr. Björn Schreinermacher, Bundesverband Wärmepumpe e.V.


Ansprechpartner

Dr. Björn Schreinermacher

Leiter Politik



Zum Seitenanfang