Weser-Kurier: Das Ehepaar von Gleich aus Walle bei Bremen hat sich seinen Traum von der Erdwärme erfüllt. Das ging aber nur dank einer erfahrenen Bohrfirma, die sich nicht scheute, auch im kleinen Vorgarten eines Reihenhauses zu bohren. Als Gründungsmitglieder der Bremer Grünen und auch beruflich mit den Fragen zur Nachhaltigkeit vertraut war es für die von Gleichs wichtig, ihr Haus auf eine klimaschonende Heizanlage umzustellen. Die Finanzierung wurde gefördert und bedeutet für die Bauherren eine Investition in die Zuzkunft, nicht nur die eigene. Kniffelig war das Bauvorhaben, da im Vorgarten der Reihenhauses wenig Platz für Bohrgerät vorhanden war. Doch davon ließen sich Reinhard Rohdenburg und Bernd Raasch der Firma R&R Pumpentechnik nicht abschrecken und fanden eine Lösung, dort die Erdsonden einzulassen. Die Bohrung mit mehr als 100m Tiefe stellt nun zuverlässige Temperaturen für die Wärmepumpe bereit, sodass diese in ihrem Betrieb auf 30-40°C heizen und so das Gebäude angenehm temperieren kann. So eine Bohrung in einem kleinstädtischen Vorgarten war auch für die erfahrenen Bohrmeister eine Premiere, eine erfolgreiche.

(Hier geht es zum vollständigen Artikel.)

Zum Seitenanfang