BWP Köpfe: Paul Schmidhuber Sen. | Bundesverband Wärmepumpe (BWP) e.V.BWP Köpfe: Paul Schmidhuber Sen. | Bundesverband Wärmepumpe (BWP) e.V.

Wärmepumpen-Pionier im Porträt

von Karl-Heinz Stawiarski

Paul Schmidhuber Senior, geboren am 15. Februar 1933, sitzt im Foyer beim Forum Wärmepumpe. Sein Betrieb ist der älteste aktive Heizungsfachbetrieb der Wärmepumpen-Branche. Natürlich sind die Geschäfte schon lange an Paul Junior übergeben, „aber ein prüfender Blick in die Branche schad ja nie“. Das Forum Wärmepumpe Berlin im November sei ein Pflichttermin, sagt Schmidhuber. "Da freue ich mich richtig drauf. Ich verstehe manchmal nicht alles, vor allem diese Politiker, muss ich ja auch nicht mehr, unsere Wärmepumpen bauen wir so oder so ein. Egal ob die Juhu schreien oder auf der Bremse stehen."
 
Paul Schmidhuber hat schon in der Siebziger-Jahren des letzten Jahrhunderts Wärmepumpen eingebaut und das mit großem Sachverstand und viel Charme und Humor im Verkauf. Die ersten Maschinen waren Grundwasser-Wärmepumpen (teilweise Eigenbau) und trotz des damals billigen Ölpreises. „Du musstest wissen was du tust und verkaufen können. Manchmal musste ich eine Rehkeule dazu verschenken." sagt der frühere Jäger Schmidhuber. "Wenn es der Sache nützt, es kam bei mir immer von Herzen. Wenn es nach uns gegangen wäre, hätten wir damals schon angefangen Öl und Gas komplett durch Wärmepumpen zu ersetzen.“
 
Paul Schmidhuber war Kältemeister Elektro, der schon sehr früh erkannt hatte, dass man Synergien mit der Heizungsbranche brauchte und so hat er beides in seinem Betrieb vereint. Er konnte alle Gewerke abdecken, das hat den Erfolg ausgemacht. Lange vor der serienmässigen Installation von Wand- und Deckenheizungen hat Paul Schmidhuber schon seine eigene Wandheizung ausgetüftelt und damit manchen Bestandsbau für Wärmepumpen ertüchtigt.
 
Als Paul Schmidhuber sen. noch aktiv war, da war er neben wenigen aktiven Mitstreitern in Bayern und Baden Württemberg ziemlich allein auf weiter Flur. Wenn er sieht, dass heute so viele Hersteller das Thema ernst nehmen und vor allem so viele Heizungsbauer und Elektrofachbetriebe sich der Wärmepumpe verschrieben haben, dann kommt bei ihm echte Freude auf. Er war früher selbst im Bundesverband Wärmepumpe aktiv, als dieser noch Initiativkreis Wärmepumpe hieß und die Geschäftsstelle ihren Sitz in München hatte.

Zum Seitenanfang