Referenzobjektdatenbank | Bundesverband Wärmepumpe (BWP) e.V.Referenzobjektdatenbank | Bundesverband Wärmepumpe (BWP) e.V.
×

Süwag Unternehmenszentrale

Beschreibung

Das Herzstück der Haustechnik ist eine Erdwärmeanlage mit insgesamt 72 Sonden, die zu Beginn der Bauarbeiten 50 Meter tief in den Frankfurter Boden gebracht wurden. Die Sonden sind über zwei Schächte mit einer Hauptleitung verbunden, die zur Technikzentrale mit einer Wärmepumpe führt, die das Gebäude mit 200 kW Heizleistung und 120 kW Kühlleistung versorgt. Fernwärme ergänzt das Heizungskonzept von November bis März.

Das Gebäude selber gliedert sich in drei „Kerne“, das sind thermisch aktivierte Bauteile. Jeder Gebäudekern kann von der Sole/Wasser-Wärmepumpe separat mit Wärme (bzw. mit Kälte) aufgeladen werden. Den Wärmebedarf der Küche deckt zudem eine 70kW-Solarthermieanlage ab und auch die Abwärme der EDV-Zentrale darf – einmal produziert – nicht ungenutzt bleiben: Sie wird im Gebäudekern gespeichert und nach Bedarf nutzt. Dank der modernen Haustechnik spart die SÜWAG gut 26.00 Euro Energiekosten im Jahr. Das Klima profitiert von über 55.000 kg Co2-Ersparnis im Jahr.

Hier geht es zum Download der Pressemitteilung.

Objektdaten

  • Haustyp:

    Industrie/Gewerbe

  • beheizte Fläche:

    18.931 m²

  • Projekttyp:

    Neubau

  • Baujahr:

    2008

  • Einbaujahr Wärmepumpe:

    2010

  • Nutzung:

    Servicecenter und Bürogebäude

  • Wärmeverteilung:

    Betonkernaktivierung und Bauteilaktivierung

Kontakt

Sie können uns jederzeit kontaktieren, um einen Termin zu vereinbaren.
Bitte wenden Sie sich ans uns.
Wir vermitteln Sie unserem Kunden.

Termin vereinbaren

Fotogalerie

Heizsystem

  • Wärmepumpe:

    Trane  Bj. 2010 Typ 364493-2 Serie S457112

  • Wärmepumpenart:

    Sole/Wasser-Wärmepumpe

  • Wärmequelle:

    Erdwärme

  • Heizleistung:

    320 kW

Beteiligte Unternehmen

  • Installateur:

    Fa. Klum GmbH

  • Planung:

    DS-Plan GmbH

  • Bohrfirma:

    Terra Therm GmbH

Zurück