NEWSLETTER
     
 
 
BWP-inform 12-2019
 

Editorial

Liebe BWP-Mitglieder, liebe Abonnenten unseres Newsletters,

kurz vor Weihnachten legt sich die Politik in Sachen Klimaschutz noch einmal richtig in Zeug:

Lange wurde um das Klimapaket der Bundesregierung gerungen. Die Nachverhandlungen fanden diese Woche ein Ende und geben uns einen Vorgeschmack auf das was kommen mag - sofern die GRÜNEN Teil der kommenden Regierung werden... Der Vermittlungsausschuss stimmte für einen Kompromiss, den Bündnis 90/ Die GRÜNEN durch ihre starke Position in der Länderkammer durchgesetzt hatten. Die Einigung sieht vor, dass der CO2-Preis im Wärmesektor und im Verkehr zum 1. Januar 2021 mit 25 Euro pro Tonne startet und nicht wie ursprünglich geplant mit 10 Euro pro Tonne. Wichtig für die Wärmepumpenbranche: Die EEG-Umlage soll deutlich stärker gesenkt werden, als es zunächst geplant war. Statt 0,25 Cent pro Kilowattstunde ist ab 2021 nun von zwei Cent die Rede.

Außerdem wird zum 1. Januar 2020 nun auch die lang erwartete Steuerförderung für die energetische Gebäudesanierung kommen (nachdem sie zuvor 2011 und 2015 gescheitert war). Wer selbstgenutztes Wohneigentum energetisch saniert, kann künftig 20 Prozent der Kosten auf drei Jahre verteilt von der Steuerschuld abziehen. Im Vermittlungsausschuss segneten Bundestag und Bundesrat einen Kompromiss ab, der die Bundesländer für die entgangenen Steuereinnahmen entschädigen soll. CO2-Preis, Entlastung des Strompreises, steuerliche Förderung für die Wärmewende und eine Aufstockung der Förderung in den bestehenden Förderprogrammen: das klingt doch wahrlich ein wenig wie Weihnachten...

Wer hätte zu Beginn des Jahres gedacht, dass die Regierung soweit kommt? Sicher hätten wir uns noch ambitionierte Maßnahmen gewünscht - auf unserem Wunschzettel steht zum Beispiel nach wie vor die Abschaffung der Stromsteuer und weitere Maßnahmen zur konsequenten Entlastung des Strompreises, aber: bald ist ja Ostern! 

Wir schauen dem neuen Jahr zuversichtlich entgegen und freuen uns auf die gemeinsame Arbeit in 2020. Zwischen den Jahren werden wir bezüglich der offiziellen Bekanntgabe zur Reform der MAP-Förderrichtlinien Augen und Ohren offen halten, um Ihnen dann schnellstmöglich zum Inkrafttreten der Regelung auf unserer Webseite und über unsere Kommunikationskanäle alle Neuerungen und die Updates schnellstmöglich zur Verfügung zu stellen.

Zunächst wünsche ich Ihnen eine spannende Lektüre und Ihren Familien und Nahestehenden im Namen des gesamten Teams friedliche und erholsame Weihnachtsstage!

Ihr Martin Sabel

PS.: Wenn Sie unseren Newsletter auch zukünftig erhalten möchten, müssen Sie nichts weiter tun. Falls Sie zukünftig jedoch keinen Newsletter mehr bekommen möchten, können Sie sich durch Klick auf den Link am Ende des Newsletters jetzt und jederzeit abmelden.
 

News & Pressemitteilungen

   

Die Hochschule Fresenius möchte in diesem Zuge wissenschaftlich untersuchen, welche Relevanz Daten…

   

Wärmepumpen werden nach dem aktuellen Gesetzentwurf der Bundesregierung vom Strompreisdeckel…

   

Projekte, die unterschiedlichste Maßnahmen zur Energieeinsparung und Nutzung erneuerbarer Energien…

   

Für Fachhandwerker sowie Planer und Architekten.

   

• Milliardeninvestitionen der Wärmepumpenindustrie setzen stabile politische Rahmenbedingungen…

   

Austausch von Politik und Branche nimmt Rahmenbedingungen für den Markthochlauf in den Fokus.

   

Der Preissenkungseffekt der Erneuerbaren muss jetzt vollumfassend genutzt werden“, so…

   

(Berlin, 11. November 2022) Das Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK) hat heute…

   

Nach einem Bericht der Frankfurter Allgemeinen Zeitung hat die Ampel-Koalition sich auf einen…

   

Der Bundesverband Wärmepumpe (BWP) e.V. kommentiert das Eckpunktepapier zur geplanten Gas- und…

Für BWP-Mitglieder

   

Der BWP verbessert weiter kontinuierlich sein Angebot an Planungstools, die bei der Planung und Installation von Wärmepumpen präzise und zeitsparend unterstützen.



Veranstaltungen

 

Neues im Blog



Gewinnspiel

Sie müssen noch Vorbereitungen für die Weihnachtstage treffen? Es gibt nicht nur etwas zu gewinnen, sondern auch gute Tipps für klimafreundliche Weihnachten

Wir haben Interviews geführt

Auf dem 17. Forum Wärmepumpe haben uns die ReferentInnen im Interview verraten was sie über Förderung, Handwerk und Klimaschutz denken.

Zahl des Monats

Auch unsere Weihnachtsbäume tun einiges fürs Klima. Bevor sie in unseren Wohnzimmern landen binden sie eine Menge CO2.

Neue Mitglieder

Wir begrüßen neu bei uns im Verband:

Die Solvis GmbH, Braunschweig, 
die Stadtwerke Karlsruhe.

HERZLICH WILLKOMMEN!

Ihr BWP-Team

 
 

Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr erhalten wollen, klicken Sie hier

© 2022 Bundesverband Wärmepumpe (BWP) e.V.