NEWSLETTER
     
 
 
BWP-inform 08/2018
 

Editorial

Liebe BWP-Mitglieder, liebe Abonnenten unseres Newsletters,

während des langen, heißen Hochsommers hat das BWP-Team die Vorzüge einer Wärmepumpe mit Kühlfunktion zu schätzen gelernt. Wir freuen uns nun, Ihnen einen prall gefüllten Newsletter präsentieren zu können. Die ungewöhnlich hohen Temperaturen und die zum Teil verheerende Trockenheit motivieren uns – entschlossener denn je -  den Kampf gegen den Klimawandel fortzuführen.

Als Vertreter der Wärmepumpenbranche sind wir in der Pflicht, weiterhin prägnante Überzeugungsarbeit zu leisten und die Wärmewende massiv voranzutreiben. Wir aus der Branche wissen, dass ohne den entschlossenen und massiven Zubau von Wärmepumpen für eine nachhaltige Wärme- und Kälteversorgung im Gebäudebereich, die notwendige Senkung der CO2-Emissionen nicht gelingen kann. Leider scheint diese Erkenntnis noch immer nicht bei allen relevanten Akteuren angekommen zu sein.

Es liegt ein aufregender Herbst mit vielen spannenden Veranstaltungen vor uns. Über die Social Media-Kanäle des BWP können Sie über unsere News hinausgehend  jeden Tag verfolgen, was die Welt der Erneuerbaren Energien bewegt und was uns am Herzen liegt. Beteiligen Sie sich gern an unseren Diskussionen und folgen Sie uns bei Facebook oder bei Twitter - wir freuen uns immer, von Ihnen zu hören. 

Zunächst aber wünsche ich Ihnen eine angenehme Lektüre und einen schönen Spätsommer!

Herzliche Grüße

Ihr Martin Sabel

PS.: Wenn Sie weiterhin unseren Newsletter erhalten möchten, müssen Sie nichts weiter tun. Falls Sie zukünftig jedoch keinen Newsletter mehr bekommen möchten, können Sie sich durch Klick auf den Link am Ende des Newsletters jetzt und jederzeit abmelden.

Einzelheiten zum Umgang mit Daten in unserem Hause finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Für Fragen und Anregungen zum Thema Datenschutz stehen wir jederzeit zur Verfügung, gerne per Email an datenschutz@waermepumpe.de.

News & Pressemitteilungen

   

Am 24. und 25. November 2021 wird das 19. Forum Wärmepumpe im Ellington Hotel in Berlin stattfinden. Wir laden herzlich dazu ein.

   

Die Energiewende in Deutschland mit der Erreichung der Klimaziele kann nur gelingen, wenn die CO2-Emissionen auch im Gebäudebereich deutlich abgesenkt werden. Mit der Wärmepumpe stellt die Heizungsindustrie ein System zur Verfügung, dass das Potenzial für ein enormes Marktwachstum bereits bewiesen hat.

 

   

Bei der jährlichen Klausurtagung im bayerischen Kloster Banz sammelte die Führungsriege der deutschen Wärmepumpen-Branche Ideen für Wege aus der energiepolitischen Stagnation und fassten diese in Ihrer „Banzer Erklärung“ zusammen. Fazit: Ohne ein klares Bild vom zukunftsfähigen Gebäude bleibt die Energiewende eine Farce und das Thema Klimaschutz verödet trotz Fridays for Future.

   

Die Deutsche Energieagentur (dena) hat ihren jährlichen Gebäudereport veröffentlicht.

   

Peter Altmaier hat eingeräumt, dass er und sein Ressort es in den letzten Monaten versäumt haben, den künftigen Stromverbrauch in Deutschland angemessen einzuschätzen.

   

Anlässlich der ersten Lesung des novellierten Klimaschutzgesetzes im Bundestag fordert der Bundesverband Erneuerbare Energie e.V. (BEE) konkrete Maßnahmen, um das Erreichen der angepassten Klimaschutzziele zu ermöglichen.

   

Der Kongress findet vom 30. November bis 2. Dezember unter Berücksichtigung eines Hygienekonzepts im Haus der Technik in Essen statt. Der Call for Papers läuft derzeit.

   

Zum 01.07.2021 tritt die Wohn- und Nichtwohngebäude-Förderung in Kraft (BEG für WG und NWG). Damit wird die Bundesförderung effiziente Gebäude nun auch auf die Finanzierung von Neubauten und Vollsanierungen ausgeweitet. Zum 01.01. waren bereits die BEG Einzelmaßnahmen gestartet, mit welcher die BAFA u.a. den Heizungstausch mit einer Wärmepumpe fördert.

   

Am Mittwoch, 23. Juni 2021 von 14.00 bis 18.00 Uhr stellen die Gastgeberin E.ON SE, die Stadt Essen, Universitätsmedizin Essen, der Bundesverband Wärmepumpe e.V. sowie Arthur D. Little unter dem Dach des Digital Campus Zollverein e.V. ihre Konzepte, Aktivitäten und konkreten Praxis-Projekte zur Erreichung der Klimaneutralität vor.

   

Im Juni bekommt der Bundesverband Wärmepumpe Zuwachs: Gleich zwei neue Mitarbeiter werden das Team in Berlin unterstützen. Im Bereich Handwerk und Qualitätssicherung werden künftig Joel Grieshaber und Sven Kersten ihr Wissen weitergeben.

   

Am Donnerstag ist die erste Pressefahrt dieses Jahres zu Ende gegangen. Gemeinsam mit 14 Journalisten aus ganz Deutschland haben wir acht Gebäude mit Wärmepumpen in Schleswig-Holstein besichtigt. Besonders beeindruckt haben die Stadtwerke SH mit ihren innovativen Eis-Speicher Konzepten.

   

Die neue Bundesförderung für effiziente Gebäude soll den Einbau von Wärmepumpen im Bestand noch attraktiver machen - und findet immer mehr Interessenten!

   

Raumwärme und Warmwasserbereitung machen etwa 30 Prozent des Endenergieverbrauchs aus. Deshalb ist die Dekarboniesierung des Gebäudesektors so wichtig. Das Fraunhofer ISE hat 12 wissenschaftliche Studien analysiert, um den besten und schnellsten Weg hin zur Klimaneutralität aufzuzeigen.

   

Vermieter sollen künftig die Hälfte der Kosten für den seit 1. Januar geltenden CO2-Preis auf Öl und Gas tragen.

   

Laut Agora Energiewende könnte die EEG-Umlage auf 2,5 Ct 2022 sinken, womit der "Kipp-Punkt", an dem Wärmepumpen auch in vielen Bestandsgebäuden wirtschaftlicher sind als Gasgeräte, vielleicht schon 2022/2023 erreicht wäre. Eine EEG-Umlage von 2,5 Cent je Kilowattstunde im kommenden Jahr wäre ein Befreiungsschlag für den Klimaschutz.

   

Der Bundesverband Geothermie (BVG) reagiert auf das Gerichtsurteil des Bundesverfassungsgerichtes zum Klimaschutzgesetz und den BMWi-Dialog „Klimaneutrale Wärme“ mit Vorschlägen zur Dekarbonisierung des Wärmemarktes.

   

Die EU muss auch ihren Plan zur Dekarbonisierung des Gebäudesektors überarbeiten, so eine aktuelle Studie des Buildings Performance Institute Europe (BPIE).

   

Heute ist ein wichtiger Tag für den Klimaschutz. Das deutsche Klimaschutzgesetz ist unzureichend, sagte jetzt das Bundesverfassungsgericht. Geklagt hatten mehrere Parteien darunter auch Personen aus der Landwirtschaft und von Fridays for Future.

   

In der Politik ist die Notwendigkeit der Wärmewende mittlerweile angekommen. Nun legt der Bundesverband Wärmepumpe eine "Roadmap für die Wärmepumpe" vor, die in drei Phasen detailliert aufzeigt, wie die Wärmewende in den nächsten Jahren in Deutschland gelingen kann. Auf den Berliner Energietagen 2021 diskutiert der BWP die möglichen Ausbaupfade mit Experten aus Wissenschaft und Praxis.

   

Im April diesen Jahres gab es eine Neuerung im BWP Vorstand: Claus Fest (EnBW) wurde offiziell in den BWP-Vorstand kooptiert.

   

Mit Michaela Grote bekommt der BWP Zuwachs im Bereich Veranstatlung und Marketing. Wir freuen uns über die gemeinsame Zusammenarbeit.

Für BWP-Mitglieder

   

Mit der aktuellen PFAS-Beschränkungsverfahren im Rahmen der REACH-Verordnung beschäftigt sich nicht nur das Ressort Technik und Normung, sondern auch die Ressorts Industrie und Politik.

   

Der Beirat Industrie des BWP wählt Ralf Gößwein erneut zum Sprecher.



Veranstaltungen

European Heat Pump Summit 2021 |  26.10.2021 - 27.10.2021  | Nürnberg
Internationaler Großwärmepumpenkongress 2021 |  24.11.2021 - 25.05.2021
19. Forum Wärmepumpe |  24.11.2021 - 25.11.2021  | Nürnberger Straße 50 - 55 10789 Berlin
Geothermiekongress 2021 |  30.11.2021 - 02.12.2021  | Essen
 

Neues im Blog

Am 03. September ist es wieder so weit: Dr. Martin Sabel beantwortet Fragen zur Nutzung von Erdwärme LIVE auf unserer Facebook-Seite.

Erfahren Sie mehr!

Neue Mitglieder

Wir begrüßen neu bei uns im Verband:

Das Industrieunternehmen Airwell Residential

Das Fachhandwerksunternehmen GeBa Wärme GmbH in Roickenbach

Der Planungs-, Beratungs und Fachhandwerksbetrieb Gexx aeroSol GmbH in Wildau 

und der Fachhandwerksbetrieb Waldemar Rode in Offenbach.

HERZLICH WILLKOMMEN!

 

 
 

Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr erhalten wollen, klicken Sie hier

© 2021 Bundesverband Wärmepumpe (BWP) e.V.