BWP-inform 06-07/2018

Editorial

Liebe BWP-Mitglieder, liebe Abonnenten unseres Newsletters,

in Zeiten, in denen uns das abrupte Ende des russisch-deutschen Sommermärchens und der scheinbar endlose Machtkampf innerhalb der Bundesregierung in Zusammenhang mit der Asylpolitik Kraft und Nerven kosten, scheinen klima- und energiepolitische Themen komplett in den Hintergrund gerückt.

Die sogenannte Kohlekommission hat zwar ihre Arbeit aufgenommen – aber sämtliche Appelle der Industrie nach Planungssicherheit durch eine sinnvolle CO2-Bepreisung oder nach einer fairen Anpassung der Strompreise verhallen scheinbar ungehört. Dabei steigt der Druck auf Deutschland hinsichtlich der Einhaltung der Klimaziele permanent. Denn eine Abweichung der EU-Vorgaben hinsichtlich der Senkung der CO2-Emission wird voraussichtlich immense finanzielle Belastungen mit sich bringen. Es gibt also nach wie vor einiges zu tun. Gemeinsam mit unseren Partnerverbänden bleiben wir "am Ball" und verfolgen mit Nachdruck die Ziele unserer Branche für eine zukunftsweisende Klima- und Energiepolitik. 

In diesem Sinne wünschen wir Ihnen eine angenehme Lektüre unseres aktuellen Newsletters und eine wundervolle Sommerzeit!

Die nächste Ausgabe unseres bwp-inform erscheint dann Ende August.

Herzliche Grüße

Ihr Martin Sabel

PS.: Wenn Sie weiterhin unseren Newsletter erhalten möchten, müssen Sie nichts weiter tun. Falls Sie zukünftig jedoch keinen Newsletter mehr bekommen möchten, können Sie sich durch Klick auf den Link am Ende des Newsletters jetzt und jederzeit abmelden.

Einzelheiten zum Umgang mit Daten in unserem Hause finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Für Fragen und Anregungen zum Thema Datenschutz stehen wir jederzeit zur Verfügung, gerne per Email an datenschutz@~@waermepumpe.de

News & Pressemitteilungen

   

Die Energiewende in Deutschland mit der Erreichung der Klimaziele kann nur gelingen, wenn die CO2-Emissionen auch im Gebäudebereich deutlich abgesenkt werden. Mit der Wärmepumpe stellt die Heizungsindustrie ein System zur Verfügung, dass das Potenzial für ein enormes Marktwachstum bereits bewiesen hat.

 

   

Bei der jährlichen Klausurtagung im bayerischen Kloster Banz sammelte die Führungsriege der deutschen Wärmepumpen-Branche Ideen für Wege aus der energiepolitischen Stagnation und fassten diese in Ihrer „Banzer Erklärung“ zusammen. Fazit: Ohne ein klares Bild vom zukunftsfähigen Gebäude bleibt die Energiewende eine Farce und das Thema Klimaschutz verödet trotz Fridays for Future.

   

Der BWP stellt ein großes Sortiment an aktuellen Publikationen zur Verfügung.

   

Das 6. Forum Erdwärme und Wärmepumpe in Bayern bringt Experten, Branche, Kommunen und Wohnungswirtschaft zusammen.

   

Unter dem Motto „Lösungen für die Energiewende in Deutschland“ findet die Leitveranstaltung der Energiewende in Deutschland vom 16.-18. April digital und am 15. und 16. Mai in Präsenz in Berlin statt.

   

Der Europäische Rat hat als letzte Europäische Institution seine Zustimmung zur Novelle der EPBD erteilt.

   

Besuchen Sie uns in Halle 4 auf der Fachmesse in Nürnberg!

   

Am 08. Mai steht die Wohnungswirtschaft in einem kostenlosen Schwerpunkt-Workshop im Mittelpunkt.

   

Die SHK+E blickt auf erfolgreiche Messetage zurück. Rund 30.000 Fachbesucher kamen vom 19. bis zum 22. März nach Essen in die Messe um sich über die neusten Trends und Besonderheiten in der Heizungsbranche zu informieren.

Für BWP-Mitglieder

   

Unsere Informationskampagne startet in die zweite Runde. Themen sind das aktuelle GEG und die Heizungsförderung in der Modernisierung.

   

Das Ressort Politik hat sich auf seiner Ressortsitzung am 07.03. unter anderem mit der aktuellen Marktlage, dem Start der BEG-Einzelmaßnahmen Heizungstechnik und der kommunalen Wärmeplanung befasst.

   

Das Ressort Normen & Technik wird sich auf seiner Sitzung am 19.04. mit aktuellen Normenentwicklungen, Softwaretools, Entwicklungen bei Kältemitteln und rechtlichen Rahmenbedingungen befassen.

 

Veranstaltungen

 

MAP-O-METER

Zahl des Monats

Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr erhalten wollen, klicken Sie hier

© 2024 Bundesverband Wärmepumpe (BWP) e.V.