NEWSLETTER
     
Bundesverband Wärmepumpe (BWP) e.V.
 
 
BWP-inform 03-2020
 

Editorial

Liebe BWP-Mitglieder, liebe Abonnenten unseres Newsletters,
 

in unserem letzten Newsletter haben wir ihnen unsere vielen geplanten Veranstaltungen angekündigt, kein Wort von Corona. Seitdem wird uns täglich vor Augen geführt, wie schnell Veränderungen gehen können, wie schnell wir aus unserer Komfortzone herausgeworfen werden können. Die Situation hat sich seit Anfang März innerhalb weniger Tage drastisch geändert, zuvor Undenkbares ist passiert. Die Ausbreitung des Coronavirus bestimmt das gesellschaftliche und wirtschaftliche Leben in Deutschland, sie stellt Menschen und Unternehmen vor enorme Herausforderungen, denn es geht um unsere Gesundheit, für viele Betrieb geht es um die wirtschaftliche Existenz. Uns ist bewusst, dass auch viele unserer Mitglieder vor großen Herausforderungen stehen, um diese Krise zu bewältigen. Auch in unseren Gremien dominiert das Thema derzeit die Verbandsarbeit.

Die BWP Geschäftsstelle ist in der glücklichen Lage, ihre Arbeit auch mit der angeordneten sozialen Isolation unvermindert fortsetzen zu können. Mobiles Arbeiten war bereits vor Corona Routine und so arbeiten die Mitarbeiter der Geschäftsstelle überwiegend aus dem Homeoffice, sind dort per Email und Telefon wie gewohnt erreichbar. Ein Kernteam hält die Stellung im Berliner Büro, wir stimmen uns regelmäßig per Videokonferenz ab. Geplante Veranstaltungen werden als Webinare durchgeführt und dankbar angenommen.

In nie dagewesenem Tempo werden unter dem Druck der Coronakrise von der Politik weitreichende Entscheidungen getroffen und historische Konjunkturmaßnahmen beschlossen. Die geplanten Hilfen für einen wirtschaftlichen Neustart nach der akuten Phase der Krise müssen die Weichen stellen für die notwendige Transformation zu einer klimaverträglichen Wirtschaft. Klimaschutz und nachhaltiges Wirtschaftswachstum sind keine Gegensätze, sondern untrennbar miteinander verbunden. Krisen sind auch immer Chancen. Wir werden uns und die Potenziale der Branche in diese Diskussion einbringen.

Bis dahin herzliche Grüße aus Berlin und bleiben Sie gesund!


Ihr Martin Sabel


PS.: Wenn Sie unseren Newsletter auch zukünftig erhalten möchten, müssen Sie nichts weiter tun. Falls Sie zukünftig jedoch keinen Newsletter mehr bekommen möchten, können Sie sich durch Klick auf den Link am Ende des Newsletters jetzt und jederzeit abmelden.

Wir freuen uns über Ihr Feedback – auch über unseren Facebook oder Twitter-Kanal.

News & Pressemitteilungen

   

Im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) hat das Beratungsunternehmen...

   

In Deutschland geht der spezifische CO2-Emissionsfaktor im deutschen Strommix weiter nach unten. Das...

   

Berlin, 03.04.2020.Kommentar von Dr. Simone Peter, Präsidentin des Bundesverbands Erneuerbare...

   

Der Zentralverband Sanitär Heizung Klima (ZVSHK) hat in den letzten Tagen von der Politik mehrfach...

   

Heute am 01.04.2020 wird das EEG 20 Jahre alt. An diesem Tag möchten der BWP und andere Verbände auf...

   

Nach vielen Monaten der Konzeptionierung und Programmierung in Zusammenarbeit mit ecolearn geht nun...

   

Der Bundesverband Geothermie unterstützt den Appell von Hans Joachim Schellnhuber zur Einführung...

   

In Anbetracht der aktuellen Situation, der Unklarheit über den weiteren Verlauf der Pandemie, haben...

   

Berlin, 24.03.2020.Statement von Dr. Simone Peter, BEE-Präsidentin, zum Hilfspaket der...

   

Die Treibhausgasemissionen in Deutschland werden 2020 vor allem aufgrund der Corona-Krise um 40 bis...

Für BWP-Mitglieder

   

Bedingt durch die Corona-Pandemie konnte die Sitzung des Resorts Erdwärme am 4. März 2020 nicht wie geplant im Rahmen der GeoTHERM in Offenburg stattfinden, sondern wurde als virtuelles Treffen durchgeführt. Herr Sabel stellt außerdem die Tools des BWP vor, die die vereinfachten Auslegungsverfahren für Erdwärmesonden und Erdwämekollektoren der VDI Richtlinie 4640 Blatt 2 umsetzen.

   

Der BWP egnagiert sich im Stakeholderprozess zur Ausgestaltung von § 14a EnWG und ist in enger Abstimmung mit dem BAFA, was viele Detailfragen der neuen MAP-Regelungen betrifft. Auch die Corona-Situation ist eine riesige wirtschaftliche Herausforderung, aber eben auch eine Chance für die Bundespolitik, wie auch die Europäische Union, die Wirtschaft auf einen emissionsneutralen Pfad zu bringen.

 

   

Erarbeitung neuer Leitfäden für Trinkwassererwärmung und zu A3-Kältemitteln.



Veranstaltungen

IFH-Intherm 2020 abgesagt |  21.04.2020 - 24.04.2020
Berliner Energietage 2020 online |  04.05.2020 - 06.05.2020
 

Neues im Blog



Referenzobjekt des Monats: März 2020

Das schwimmende Ferienhaus erhält seine Heizenergie über einen an eine Wärmepumpe gekoppelten Wasserwärmetauscher, direkt aus der Ostsee.

Wärmepumpen-Förder Quiz

Unser Förder-Quiz geht heute zu Ende. Gewinne werden nicht mehr augegeben, aber Sie können natürlich trotzdem Ihr Wissen testen!

Zahl des Monats: 32 Millionen Tonnen

Nach Zahlen des Bundesverbands der Deutschen Heizungsindustrie BDH könnten mit Erneuerbaren in Deutschland jährlich 32 Mio. Tonnen CO2 eingespart werden.

Neue Mitglieder

Wir begrüßen neu bei uns im Verband:

B.M.A GmbH, Atlandsberg (FHW)

i&R geotech GmbH, Lauterach (Östereich) (Bohrunternehmen)

Lambda Wärmepumpen, Brixen (Östereich)  (Hersteller)

Ruddies Systemtechnik, Schwanau (BW) (FHW)

 

HERZLICH WILLKOMMEN!

Ihr BWP-Team

 
 

Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr erhalten wollen, klicken Sie hier

© 2020 Bundesverband Wärmepumpe (BWP) e.V.