Der Bundesverband Wärmepumpe e.V. startet neue Wärmepumpen-Kampagne

10Februar2011

Internationale Sanitär- und Heizungsmesse (ISH) als Auftakt für das Fachpublikum | Offizieller Startschuss im Mai | Deutschlandweite Aktionen rund um die Wärmepumpe

„Zeichen setzen – Wärme pumpen!“ – so lautet das Motto der neuen Kampagne des Bundesverband Wärmepumpe e.V. (BWP). Die bundesweite Kampagne unterstützt die Wärmepumpen-Branche bei der Ansprache neuer Kunden. Auf der Internationalen Sanitär- und Heizungsmesse (ISH) im März kann sich das Fachpublikum erstmals umfassend über die Kampagnenhighlights informieren, bevor im Mai der offizielle Startschuss in NRW fällt.

Gute Gründe für die Anschaffung einer Wärmepumpen-Heizung stehen im Mittelpunkt der Kampagne: „Nutzer von Wärmepumpen schützen das Klima, haben weniger Wartungsaufwand und sparen Geld. Denn Wärmepumpen produzieren kaum CO2, beruhen auf ausgereifter Technologie und nutzen kostenlose Umweltenergie aus Luft, Wasser oder Erdreich“, sagte Paul Waning, Vorstandsvorsitzender des BWP. „Wir wollen mit unserer Kampagne neue Kunden für diese zukunftsorientierte Technologie begeistern.“

Erste Informationen erhält das Fachpublikum auf der ISH in Frankfurt am Main (15. bis 19. März). Am Messestand des BWP erfahren Installateure, Planer von Wärmepumpen-Heizungen und andere Interessenten, wie sie die Kampagne zur Ansprache neuer Kunden nutzen können.

Mit einem großen Auftakt-Event im Mai präsentiert der BWP die Kampagne „Zeichen setzen – Wärme pumpen!“ der breiten Öffentlichkeit. Die Veranstaltung findet in Kooperation mit dem Wärmepumpen-Marktplatz Nordrhein-Westfalen statt. Geladen sind hochkarätige Gäste aus der Politik, der Wärmepumpen-Branche und den Medien.
Im Umfeld des Auftakt-Events finden deutschlandweit Aktionen rund um die Wärmepumpe statt. Fachhandwerker, Wärmepumpenhändler und weitere Akteure können Aktionspartner werden und mit eigenen Veranstaltungen an der „Aktion Wärmepumpe“ teilnehmen.