Bundesverband Wärmepumpe (BWP) auf der SHK Essen

01Februar2012

Der Bundesverband Wärmepumpe (BWP) e. V. ist vom 7. bis 10. März 2012 zu Gast auf der Fachmesse für Sanitär, Heizung, Klima und erneuerbare Energien (SHK) in Essen.

Am Gemeinschaftsstand der Energieagentur.NRW (Halle 2, Stand 431) erfahren die Besucher Wissenswertes über die Arbeit des BWP sowie die aktuelle Kampagne „Zeichen setzen, Wärme pumpen!“. In deren Rahmen sucht der BWP erstmalig auch den „Fachhandwerker des Jahres“.

Nachdem es im vergangenen Jahr mit der Wahl zum „Wärmepumper des Jahres“ bereits einen Verbraucher-Wettbewerb gab, soll 2012 auch die Leistung des Fachhandwerks gewürdigt werden: Installateure und Planer von Wärmepumpen sind eingeladen, auf www.waermepumpen.de/auswechslung ihr spektakulärstes Sanierungsprojekt vorzustellen. Über den Gewinner entscheidet die Online-Community.

BWP-Geschäftsführer Karl-Heiz Stawiarski kommentiert: „Angesichts von etwa 15 Millionen veralteten Heizsystemen in Deutschland verdient jeder Installateur unseren Dank, der eine alte Heizung gegen eine umweltfreundliche Wärmepumpe austauscht. Wir freuen uns, im Rahmen unseres Wettbewerbs „Zeit für eine Auswechslung“ immerhin drei von ihnen mit Karten für ein tolles Fußballspiel ehren zu können.“

Mehr Informationen zum Wettbewerb und den anderen Aktivitäten des BWP erhalten die Besucher der SHK Essen vom  7. bis 10. März am Stand des BWP oder im Internet unter www.waermepumpen.de und auf der Facebookseite www.facebook.de/bwpev

Wärmepumpenkampagne 2012

Seit 2008 organisiert der BWP eine bundesweite Wärmepumpen-Kampagne, die zentrale Wärmepumpen-Themen in Veranstaltungen vor Ort erlebbar macht. Seit 2011 finden unter dem Motto „Zeichen setzen –Wärme pumpen“ ganzjährig Veranstaltungen von Fachhandwerkern, Händlern und weiteren Akteuren der Wärmepumpen-Branche statt. Zudem sorgen drei Wettbewerbe für große öffentliche Aufmerksamkeit: Wie schon im vergangenen Jahr sucht der BWP auch unter Ihren Kunden wieder den „Wärmepumper des Jahres“ bzw. die „Kommune für Klimaschutz“. Doch erstmals wird es auch für Installateure und Planer einen eigenen Wettbewerb geben.

Auf www.waermepumpen.de können sich Fachhandwerker, Planer, Energieberater und Bohrer kostenlos registrieren. Damit präsentieren sie sich interessierten Verbraucher über die Online-Expertensuche und können ihre eigenen Wärmepumpen-Veranstaltungen in den Veranstaltungskalender eintragen. Registrierte Kampagnenpartner können zudem kostenlose Marketingpakete anfordern, die Argumentationshilfen, Broschüren und Werbemittel für Endkunden enthalten.