Zur Entwicklung der MAP-Antragszahlen

21September2016

Die MAP-Antragszahlen entwickeln sich stabil, jedoch nicht für alle Technologien in gleichem Maße. Im August sind 1 738 Anträge für Wärmepumpen beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) eingegangen. Damit entfielen 30 Prozent der insgesamt 5 884 gestellten Anträge auf Wärmepumpen, neben Biomasse (33 %) und Solarthermie (37 %). Die Wärmepumpe kann ihren 2016 errungenen Anteil weiterhin gut halten.

Säulendiagramm mit monatlichen Antragszahlen nach Technologie aufgeschlüsselt

Im Vergleich zum Vorjahresmonat August 2015 konnte die Wärmepumpe mit 8 Prozent deutlich zulegen, bei Biomasse ( -1 %) und Solarthermie (-17 %) hingegen ist die Zahl der Anträge zum Teil deutlich gesunken. In den Zahlen deutet sich die Schlussfolgerung an, dass nur die Wärmepumpe nachhaltig von der MAP-Novelle profitieren konnte. Im April 2015 sind die BAFA-Fördersätze vom Gesetzgeber kräftig angehoben worden, einen weiteren Bonus für den Austausch ineffizienter Heizgeräte gibt es seit Januar 2016.

Für eine weitere Auswertung loggen Sie sich bitte ein.