Vaillant stärkt Wärmepumpe

23November2015

Das BWP-Mitglied Vaillant investiert 54 Mio. in seinen Stammsitz in Remscheid. Das Geld fließt in ein neues Forschungs- und Entwicklungszentrum. Hier arbeiten die Mitarbeiter künftig vor allem an Zukunftstechnologien wie der Wärmepumpe.

Vaillant Group baut für 54 Mio Euro neues Forschungs- und Entwicklungszentrum (Quelle: Vaillant)

Das Zentrum soll 2018 eröffnen. Es besteht aus einem Test- und zwei Innovationscentern, in denen künftig ein Team aus über 500 Mitarbeitern gemeinsam an der Entwicklung von Zukunftstechnologien arbeiten wird. Dazu zählen auch alle an der Produktentstehung beteiligten Mitarbeiter aus den Bereichen Einkauf, Qualität, Supply Chain, Industrial Engineering und Design. Erstmalig arbeiten somit alle Fachabteilungen, die zum Entwicklungsprozess beitragen, in einem Zentrum unmittelbar zusammen. Ziel ist es, in Remscheid die Herstellung technologisch anspruchsvoller Produkte und deren Entwicklung eng miteinander zu verzahnen.

Zeitgleich soll das Werk in Gelsenkirchen geschlossen werden. Die Produktion von BHKWs verlegt Vaillant dann ebenfalls nach Remscheid. Solarkollektoren produziert der internationale Heiz-, Lüftungs- und Klimatechnik-Hersteller hingegen zukünftig in Deutschland nicht mehr, da das Werk in Frankreich ausreiche, um der Nachfrage nachzukommen.

Weitere Informationen hier