Steueranreize: Bundesregierung ruft Vermittlungsausschuss an

26Oktober2011

Hoffnung für das gescheiterte Gesetz zur steuerlichen Förderung von energetischen Sanierungsmaßnahmen

Nach langem Hin und Her hat die Bundesregierung in der Frage der steuerlichen Anreize für energetische Sanierungsmaßnahmen nun doch den Vermittlungsausschuss angerufen. Das Gesetz war im Juli am Widerstand der Bundesländer gescheitert. Die Bundesregierung reagiert damit auf einen Beschluss der Koalitionsfraktionen, in dem sie aufgefordert wurde, gemeinsam mit den Bundesländern eine Einigung zu erzielen.

Der Gesetzentwurf sieht vor, das jährlich 10 Prozent der Ausgaben für die energetische Sanierung von der Steuer abgesetzt werden können. Die Bundesländer sollten 900 Millionen der zu erwartenden Steuerausfälle in Höhe von rund 1,5 Milliarden Euro tragen.

Zur Meldung auf www.bundesregierung.de