RWE verleiht Wärmepumpen-Innovationspreis

15März2013

Die RWE Vertrieb AG verlieh auch in diesem Jahr wieder den Innovationspreis Wärmepumpe. BWP-Geschäftsführer Karl-Heinz Stawiarksi wählte gemeinsam mit den anderen Jurymitgliedern Mathias Grave auf den 1. Platz in der Kategorie Mehrfamilienhaus.

Im Zuge einer Modernsierung ließ Matthias Greve in den am Anfang der 1990er Jahre erbauten Wohnkomplex Luft/Wasser-Wärmepumpen in Verbindung mit einer Solaranlage einbauen. Bei ausreichend hohem Solarertrag werden Speicher und Warmwasserbereitung über die Solaranlage versorgt. Bei sinkenden Temperaturen dienen die Sonnenkollektoren als Wärmequelle für die Wärmepumpen indem sie Ihre Wärme direkt an den Kältekreislauf abgeben. Dadurch wird die Effizienz der Wärmepumpen deutlich verbessert. Die Jury war sich einig, dass es sich hier um ein tolles Projekt handelt, was zur Nachahmung anregt.

Der RWE Innovationspreis Wärmepumpe prämiert Gebäude, die unter Einsatz von Wärmepumpen modernisiert oder neu gebaut wurden. Ziel der Auszeichnung ist, Gebäudeeigentümer und Planer für ihre Kreativität und Innovationsbereitschaft in Bezug auf den Einsatz von Wärmepumpen auszuzeichnen. Dies gilt sowohl im Rahmen von Modernisierungs- oder Neubauvorhaben im Geschosswohnungsbau als auch in gewerblich genutzten Immobilien. Hintergrund der Auszeichnung ist die Überzeugung, dass die prämierten Projekte Schule machen und sich die Wärmepumpe als Heizsystem mit ihren vielen Vorteilen auch in diesen Anwendungsgebieten am Markt durchsetzen wird.