Moderne Gebäudetechnik hinter barocken Fassaden

09Oktober2015

Der Bau des Berliner Schlosses mag historisch, ästhetisch und aus anderen Gründen umstritten sein, energetisch lässt sich dem Projekt jedoch nichts vorwerfen: Beheizt und gekühlt werden soll das gigantische Gebäude, das ab 2019 Platz für Ausstellungen, aber auch Shops und Cafés bieten soll, durch Erdwärme.

Die BWP-Vorstände hatten die Gelegenheit, die Baustelle zu besichtigen. Insbesondere die Betonkernaktivierung sorgte für interessierte Nachfragen der Fachleute, die Ausschreibung der Anlagentechnik erfolgt noch.