KfW-Förderung noch attraktiver

23Januar2013

Das Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS) stellt für die KfW-Förderung „Energieeffizient Sanieren“ zukünftig jährlich 300 Millionen Euro mehr zur Verfügung.

Von den neuen Förderbedingungen werden vor allem private Eigentümer profitieren. Sie können ab sofort beantragt werden:

  • Einzelmaßnahmen: Erhöhung des Investitionszuschusses von 7,5 % auf 10,0 % der förderfähigen Kosten, maximaler Zuschussbetrag 5.000 Euro pro Wohneinheit
  • KfW-Effizienzhaus 70: Erhöhung des Investitionszuschusses von 17,5 % auf 20,0 % der förderfähigen Kosten, maximaler Zuschussbetrag 15.000 Euro pro Wohneinheit
  • KfW-Effizienzhaus 55: Erhöhung des Investitionszuschusses von 20,0 % auf 25,0 % der förderfähigen Kosten, maximaler Zuschussbetrag 18.750 Euro pro Wohneinheit

Zusätzlich hat das Bundesbauministerium die Tilgungszuschüsse in der Kreditvariante für die KfW-Effizienzhäuser 70 und 55 angehoben:

  • KfW-Effizienzhaus 70: Erhöhung des Tilgungszuschusses von 10,0 % auf 12,5 % des Zusagebetrages, maximal 9.375 Euro pro Wohneinheit
  • KfW-Effizienzhaus 55: Erhöhung des Tilgungszuschusses von 12,5 % auf 17,5 % des Zusagebetrages, maximal 13.125 Euro pro Wohneinheit

Weitere Informationen finden Sie auf der Internetseite der KfW: http://www.kfw.de/kfw/de/Inlandsfoerderung/Aktuell_im_Fokus/Januar_2013/20130117_59764.jsp