Haushaltssperre im MAP aufgehoben, keine Förderung mehr im Neubau

08Juli2010

Gestern hat das Umweltministerium die Aufhebung der Haushaltssperre bekannt gegeben. Um möglichst viele Anträge mit dem verbliebenen Geld von 380 Millionen Euro bedienen zu können, wird die Förderung mit einer neuen Förderrichtlinie fortgesetzt.

Diese tritt voraussichtlich am 12. Juli 2010 in Kraft und gilt bis Ende 2011. Neue Anträge können nur noch nach den neuen Förderrichtlinien gestellt werden. Diese werden in Kürze auf der Seite des BAFA verfügbar sein.

Nicht mehr gefördert werden in Zukunft Anlagen im Neubau. Außerdem gelten für Wärmepumpen neue höhere Effizienzanforderungen. Sie werden nur noch dann gefördert, wenn sie die folgenden JAZ erreichen:

  1. JAZ von mindestens 3,7 bei Luft-Wasser-Wärmepumpen
  2. JAZ  von mindestens 4,3 bei Wasser/Wasser-Wärmepumpen sowie Sole-Wasser-Wärmepumpen
  3. JAZ von mindestens 1,3 bei gasbetriebenen Wärmepumpen.

Alle bis zur Verkündung des Programmstopps am 3. Mai 2010 beim BAFA eingegangenen Anträge erhalten die volle Förderung nach den alten Konditionen.

Im Zeitraum vom 4. Mai 2010 bis zum 11. Juli 2010 beim BAFA eingegangene Anträge werden abgelehnt. Für nach den neuen Förderrichtlinien förderbare Anlagen ist eine erneute Antragstellung möglich und erforderlich.