Fehler vermeiden – MAP-Förderung einstreichen

17Juni2014

Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) veröffentlichte heute eine übersichtliche Informationsbroschüre zur staatlichen Förderung von Wärmepumpen durch das Marktanreizprogramm (MAP) im Wärmemarkt, um möglichen Fehlern bei der Antragsstellung und bei der Auswahl von Anlagen und deren Komponenten vorzugreifen.

Das BAFA bezuschusst insbesondere effiziente elektrische- und gasbetriebene Wärmepumpen mit 1.300 € bzw. 1.600 € für eine Luft/ Wasser-Wärmepumpe und 2.800 € bis 11.800 € für eine Sole/Wasser- bzw. Wasser/Wasser-Wärmepumpe (jeweils in Abhängigkeit von der installierten Nennwärmeleistung. Aber auch andere Formen von Wärmepumpen können bezuschusst werden.

Obwohl seit dem Jahr 2000 bereits mehr als 87.000 Wärmepumpenanlagen mit ca. 215 Mio. Euro erfolgreich gefördert wurden, mussten einzelne Förderanträge leider abgelehnt werden. Um zukünftige Fehler bei der Antragsstellung und der Auswahl der Anlagen und ihrer Komponenten zu umgehen, informiert die Broschüre kurz und knapp und in verständlicher Frage-Antwort-Form über alles wissens- und beachtenswerte zur Förderung von Wärmepumpen durch das MAP.  

Die Broschüre "Grundwissen zum Marktanreizprogramm - Wärmepumpen" steht hier für Sie zum Download bereit.

Weitere Informationen zur Förderung von Wärmepumpen durch das MAP finden Sie hier.