EZB-Tower heizt mit Erdwärme

20März2015

Am 18. März weihte die Europäische Zentral Bank (EZB) nach einer über 12-jährigen Planungs- und Bauphase ihren neuen Hauptsitz in Frankfurt am Main ein. Die 185 Meter hohen Doppel-Tower wurden in die bereits vorhandene und restaurierte Großmarkthalle eingebunden, beheizt wird der Gebäudekomplex mit Erdwärme.

Der Neubau unterschreitet die EnEV 2007 um 30 Prozent. Zur effizienten Beheizung und Kühlung nutzt das Gebäude thermisch aktivierte Pfahlfundamente. Zusätzlich nutzt das Heizsystem die Abwärme aus den Rechenzentren. Ein zentrales Lüftungssystem sorgt für eine regelmäßige Belüftung mit direkter natürlicher Luft.

<span style="text-decoration: underline;">Die Eckdaten im Überblick:</span>

  • Höhe des Büroturms: 185 m
  • Länge der Großmarkthalle: 250 m
  • Grundstücksfläche: 120 000 m²
  • auf dem Areal gepflanzte Bäume: 700
  • Neuverfugungen an der Fassade: 73 km

Weitere Informationen zum Nebau der EZB hier