Expertentelefon ein voller Erfolg

28September2015

Am 24. September läutete der BWP die Einführung des Energielabels für Heizgeräte ein mit einem kostenlosen Expertentelefon rund um das Thema Heizen mit Wärmepumpe. Von 14 bis 18 Uhr telefonierten 20 Experten aus Industrie, EVU und Handwerk mit insgesamt 383 wissbegierigen Endkunden. Sie halfen Ihnen bei Fragen u.a. zu Themen wie Wärmepumpe im Altbau, Umstieg von einer Stromheizung auf eine effiziente Wärmepumpe, staatliche Fördermöglichkeiten, genehmigungsrechtliche Aspekte zur Bohrung und vieles mehr. In der Zentrale bei Stiebel Eltron in Holzminden, wo ein Teil der Experten vor Ort mittelefonierte, sorgten aber auch kuriose Fragen für Heiterkeit: „Ich habe seit 25 Jahren eine Warmwasser-Wärmepumpe. Gibt es etwas Besseres?“

Das Expertentelefon findet seit Beginn der Kampagne „Wärmepumpe? Fragen Sie die Experten!“ regelmäßig statt. Nachdem diese von „Wärmepumpe. Heizen im grünen Bereich“ 2015 abgelöst wurde, entschied sich der BWP die Aktion aufgrund der positiven Resonanz beizubehalten. In keinem Jahr war sie so erfolgreich wie in diesem. Im letzten Herbst schafften die Experten schon die Rekordzahl von über 140 Anrufen, dieses Jahr verzeichnete das Telefon einen Anstieg von über 150 Prozent. Der Erfolg ist vor allem der EnBW zu verdanken, sie machte im Vorfeld per E-Mail, Mitgliederzeitschrift und in Lokalzeitungen kräftig Werbung bei ihren Kunden. Die gewünschte Wirkung blieb nicht aus, denn der Großteil der Interessierten rief aus Baden-Württemberg an.