EU-Regelungsausschuss einigt sich auf Ökodesign-Verordnung

14März2013

Der Regelungsausschuss der EU hat sich am 13. März auf Durchführungsmaßnahmen im Rahmen des Ökodesigns bei Heizsystemen geeinigt.

Der Regelungsausschuss der EU hat sich am 13. März auf Durchführungsmaßnahmen im Rahmen des Ökodesigns bei Heizsystemen geeinigt. Dafür legten die Mitgliedsstaaten Effizienzmindeststandards für Heizungen fest, die als funktionell gleichwertig zu betrachten sind. Dazu gehören Öl- und Gas-Heizungen, Mikro-KWKs, thermische Solarkollektoren und Wärmepumpen.

Der Bundesverband Wärmepumpe (BWP) e.V. begrüßt diese Entscheidung als einen Schritt in die richtige Richtung, um Endkunden auf die Effizienz der Geräte aufmerksam zu machen. Die Richtlinien werden sich in den Energienoten wiederspiegeln, mit der jede Heizung ab 2015 versehen wird.

Die Noten sind bereits von Haushaltsgeräten, wie Kühlschränken oder Waschmaschinen bekannt. Je nach Effizienz bekommen die einzelnen Geräte dann eine Note von A-G, wobei die höchsten Klassen A+ und A++ den Erneuerbaren Energien vorbehalten sind. So können Verbraucher in Zukunft energiesparende Heizungen leichter erkennen und sich beim Kauf einer neuen Heizungsanlage an den Noten orientieren. Der BWP  hofft auf eine schnelle Implementierung der Verordnung.