Das Innere baut auf Erdwärme

09Februar2015

Dass Erdwärme auch die Bundesregierung überzeugt, beweist der kürzlich fertiggestellte Bau des Innenministeriums in Berlin Moabit. Das Ministerium, das zuvor etwas westlich an der Spree untergebracht war, zieht im April in einen zickzackförmigen Neubau in den Ministergärten.

Die 1150 Büroräume werden mittels Erdwärme beheizt. Dafür wurden 100 Erdwärmesonden 99 Meter tief in die Erde gebracht. Zusätzlich nutzt das Gebäude die Abwärme des Rechenzentrums, um die 40.000 Quadratmeter umweltfreundlich und kostengünstig zu beheizen.