BAFA-Förderung: Kombination von Optimierungsförderung und MAP

06September2016

Seit August bezuschusst das BAFA mit einem neuen Förderprogramm Maßnahmen zur Heizungsoptimierung. Wie verhält sich dieses neue Programm zur MAP-Förderung für Wärmepumpen?

Geldscheine, Münzen und Thermostat
Bildquelle: istock / AlexRaths

Förderung für Heizungsoptimierungen

Mit dem neuen Programm sollen so genannte geringinvestive Maßnahmen gefördert werden. Für diese können Verbraucher künftig einen Zuschuss von 30% der Investitionskosten erhalten. Folgende Maßnahmen werden gefördert:

1. Ersatz von Heizungs-Umwälzpumpen und Warmwasser-Zirkulation durch hocheffiziente Geräte

2. Hydraulischer Abgleich sowie ggf. weitere Optimierungsmaßnahmen

  • Voreinstellbare Thermostatventile
  • Einzelraumtemperaturregler
  • Strangventile
  • Technik zur Volumenstromregelung
  • Separate Mess-, Steuerungs- und Regelungstechnik und Benutzerinterfaces
  • Pufferspeicher
  • Professionelle Heizkurveneinstellung

Generell von der Förderung ausgeschlossen sind Neubauten, gebrauchte Anlagen und Eigenleistungen. Die Antragstellung erfolgt grundsätzlich vor Maßnahmensbeginn online auf der BAFA-Homepage, dort gibt es auch weitere Informationen.

Loggen Sie sich ein für Informationen zur Kombination der beiden Förderprogramme.